Nach Fusion trotz Altlasten im Aufwind

Nach Fusion trotz Altlasten im Aufwind
Die Zukunft des Neckargartacher Sportgeländes an der Böllinger Straße ist nach wie vor offen. Neuer zentraler SVH-Wunschort wäre der Leinbachpark.Foto: Archiv/Veigel  

Heilbronn  SV Heilbronn am Leinbach gewinnt Mitglieder und Spiele, hat aber Probleme mit VfL-Finanzen und bei Standortfrage

Von unserem Redakteur Kilian Krauth

Beim aus VfL Neckargartach und Spvgg Frankenbach − nach einigen Anläufen − 2014 fusionierten SV Heilbronn am Leinbach läuft es nach Angaben der Führungsspitze "besser als erhofft". Die Mitgliederzahl des zweitgrößten Sportvereins der Stadt liege bei einem Monatszuwachs von 30 bis 40 heute bei 2500. Die Vorbereitungen für die Jubiläumsfeiern zum 125-jährigen Bestehen im Jahre 2016 haben begonnen.