Poet Hermann Able ist ein Stück Weinkultur

Heiter-besinnlich enden die literarischen Weinkollegs

Von schw.

Der Satz, auf den alle gehofft hatten, kam zwischen Lemberger Classic und Schwarzriesling Kabinett: "Wenn Frau Koch von der Wein Villa sagt, ich habe eine Gruppe für eine Weinprobe, da werde ich sicher nicht Nein sagen."Der Beifall drückte Erleichterung und Wertschätzung für den Heilbronner Wengerter-Poeten Hermann Able aus, der fast 100 Wein- und Familienfreunde zum heiter-besinnlichen "Schlusspunkt unter meine literarischen Weinkollegs" ins Foyer der Volkshochschule im Deutschhof geladen hatte. "Man soll aufhören, wenn es noch ein paar Leute gibt, die es bedauern", gab sich der 74-jährige Able weise. Da hatte sich das Bedauern bereits deutlich artikuliert - in den Reden von Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach ("Bei Hermann Able kann man lernen, was im Wein wirklich steckt"), Weinbauverbandspräsident Hermann Hohl ("Ein literarischer Botschafter des Weins und ein Stück Württemberger Weinkultur"), des Verkehrsvereinsvorsitzenden Karl Seiter ("Wir hoffen auf den inneren Antrieb") und des Wein Villa-Sprechers Martin Haag ("Wir sind stolz, dass aus unseren Reihen ein Hermann Able hervorgekommen ist").Gedichte des zehnjährigen Hermann veröffentliche schon das Heilbronner Tagblatt auf der Kinderseite. Am 16. Januar 1987 gab es das erste Weinkolleg beim Verkehrsverein. Mehr als 20 Themen verknüpfen inzwischen Wein mit Musik, Essen und Trinken, Medizin, Politik und der Bibel.An Volkshochschulen und in Besenwirtschaften, sogar in der Heilbronner Partnerstadt Frankfurt (Oder) gab es Weinkollegs. Ab 1999 bildete die Wein Villa den Rahmen. Die Deutsche Weinkönigin des Jahres 1976/77, die heutige Staatssekretärin Friedlinde Gurr, nannte die literarischen Wein-Exkursionen "anekdotisches Lernen in Form anspruchsvoller Unterhaltung".Von Anfang an dabei war Helga Drauz-Oertel. Die Deutsche Weinkönigin 1986/87 profitierte von Ables inzwischen sechs Büchern. Auf die "Standardwerke" (Hohl) greift heute gerne zurück, wer ein Wein-Event mit Weisheiten zum Wein bereichern will.Präsident Hohl griff zum Ehrenpokal des Weinbauverbandes Württemberg und zu Selbstgereimtem, um das reiche Lebenswerk zu würdigen. Ables Vorlage "Hesse hat dich nicht vergessen, Schiller dich mit Ruhm bedeckt" ergänzte er so: "Bei Able kannst du alles lesen, was die Rebe in sich trägt."