Schwarz-Stiftung erweitert Bildungscampus

Heilbronn - Der Bildungscampus in Heilbronn wird kurz nach seiner Eröffnung schon wieder erweitert. Geplant ist zudem eine Unterquerung der Gleise.

Von unserer Redakteurin Iris Baars-Werner

 

Heilbronn - Der Bildungscampus der Dieter-Schwarz-Stiftung ist gerade ein Jahr alt, da plant die Stiftung bereits die Erweiterung. Sie will das Dreieck beim Europaplatz mit einem Kubus bebauen, der die Architektur der Klinker-Gebäude an der Mannheimer Straße aufnimmt.

Voraussetzung ist eine Unterquerung der Gleise. Mit dieser Fußgängerverbindung würden die Hochschulareale an Mannheimer Straße und Europaplatz zusammenrücken.

 

 

Ein Jahr nach dem privaten Campus hat die staatliche Hochschule Heilbronn (HHN) im Oktober ihren Campus am Europaplatz eröffnet.

Schwarz-Stiftung erweitert Bildungscampus
Auslöser für die Erweiterung, für die ein Bebauungsplan notwendig ist, ist das Wachstum der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW). Deren Außenstelle Heilbronn war erst durch die Finanzierung der Stiftung möglich geworden.

Für die Erweiterung hat Stiftungsgeschäftsführer Dr. Erhard Klotz mit dem Mosbacher DHBW-Rektor Professor Dirk Saller ein Paket geschnürt. Die DHBW verlagert den Studiengang BWL-Foodmanagement von Mergentheim nach Heilbronn, die DHBW-Ausweitung bis Herbst 2013 auf 1700 Studenten bezahlt die Stiftung zur Hälfte, den Campus-Neubau zahlt sie ganz.