Mehrheit für Fusion zwischen FCH und Union

Heilbronn - Am Dienstagabend hat die geplante Fusion zwischen dem FC Heilbronn und der Fußballabteilung der Union Böckingen zwei entscheidende Hürden genommen. Die Fußballer beider Clubs sprachen sich klar dafür aus.

Fusion

Heilbronn - Die Mitglieder des FC Heilbronn (FCH) stimmten am Dienstagabend in geheimer Abstimmung für eine Fusion mit der Fußballabteilung der Union Böckingen. Im Haus des Handwerks in Heilbronn sprachen sich 90,3 Prozent der 124 anwesenden FCH-Sportfreunde für das Zusammengehen aus. FCH-Vorsitzender Gerd Kempf verband die Abstimmung mit der Vertrauensfrage.

Mit diesem Ergebnis wurde die erforderliche 75-Prozent-Hürde deutlich übersprungen. Das Ergebnis unter notarieller Aufsicht stand um 21.05 Uhr fest.

Im Kanuheim an der Viehweide stimmten zeitgleich die Union-Fußballer über die Abspaltung vom Gesamtverein Union Böckingen ab. Von den anwesenden 86 Union-Fußballern stimmten 84,8 Prozent mit Ja, wie Abteilungsleiter Werner Menold unter Tränen und Applaus der Mitglieder verkündete.

Die endgültige Entscheidung über die Fusion fällt bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Gesamtvereins Union Böckingen am Mittwochabend (20 Uhr) im Kanutenheim.  jof, mut, lm