Landesgartenschau-Rückblick mit Buga-Ausblick

Heilbronn - Anlässlich des 25. Geburtstags der Landesgartenschau Heilbronn 1985 macht die Wanderausstellung "30 Jahre Landesgartenschauen in Baden-Württemberg" heute im Wertwiesenpark Station. Die Stadt will dabei auch über die Bundesgartenschau 2019 informieren und lädt zum Familienfest.

  
Heilbronn - Zu Pfingsten begeht die Stadt Heilbronn zwei grüne Geburtstage mit einem Fest im Wertwiesenpark: Am 24. Mai vor 25 Jahren wurde der Park anlässlich der sechsten Landesgartenschau in Baden-Württemberg eröffnet, und die baden-württembergischen Landesgartenschauen feiern ihren 30. Geburtstag. Seitdem bringen sie jedes Frühjahr eine andere baden-württembergische Stadt zum Blühen.

Ausstellung

Zu den beiden Jubiläen ist die Wanderausstellung „30 Jahre Landesgartenschauen“ am Sonntag, 23. Mai, und Montag, 24. Mai im Wertwiesenpark zu sehen. Unter dem Motto „30 Gruen.de“ präsentieren sich die bisherigen und künftige Gartenschaustädte in Kleinzelten.

Am Pfingstmontag, wird die Ausstellung zudem durch ein Festprogramm umrahmt. Eröffnet wird es um 11 Uhr auf der Bühne beim Festplatz durch Oberbürgermeister Helmut Himmelsbach. Jeweils um 12.30 und 15 Uhr werden Führungen zu den Themen „Auf den Spuren der Landesgartenschau 1985“, „Bundesgartenschau 2019, Teilbereich Böckingen“ sowie „Stauden, Rosen und Gräser im Wertwiesenpark“ angeboten.

Festprogramm

Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Feetwarmers Jazzband Heilbronn, die schon während der Landesgartenschau 1985 mehrfach im Park aufgetreten ist. Sie spielt ab 11 Uhr und von 14 bis 15 Uhr. Das Kinderprogramm gestaltet Hans Krauss mit seinem Heilbronner Spielmobil. Von 11.30 bis 17 Uhr bietet er zahlreiche Spiele an. Wer keinen bunten Picknickkorb mitbringt, kann Speisen und Getränke im Park erwerben. Zum Picknicken stehen Tische und Bänke bereit.

Der Leiter des städtischen Grünflächenamts Hans-Peter Barz freut sich schon jetzt auf die Jubiläumsveranstaltung: „Der Wertwiesenpark ist für Heilbronn ein absoluter Gewinn und ein gutes Beispiel dafür, wie eine Landesgartenschau eine Stadt und deren Erholungswert positiv verändern kann.“




Kommentar hinzufügen