Heilbronner Fleischhaus wird umgebaut

Heilbronn  Heilbronn - Die Stadt Heilbronn baut für 350.000 Euro das unter Denkmalschutz stehende Fleischhaus um. Die Mittel dazu billigte jetzt der Bauausschuss des Gemeinderats. Bis Jahresende soll ein Lebensmittelgeschäft und ein Bistro eröffnen.

Heilbronn - Die Stadt Heilbronn baut für 350.000 Euro das unter Denkmalschutz stehende Fleischhaus um. Die Mittel, die der Bauausschuss des Gemeinderats am Dienstag einstimmig billigte, fließen in die Fenstersanierung und in die Arbeiten, um das Gebäude künftig gastronomisch nutzen zu können.

Bauliche Veränderungen, die nicht in die Gebäudehülle eingreifen wie der Einbau einer Küche und einer Kühlzelle, werden von den Pächtern Christian und Thomas Pfeffer finanziert.

Neue Mieter

Bereits im Juli letzten Jahres entschied sich der Heilbronner Gemeinderat für die Pfeffer-Brüder als neue Mieter im historischen Fleischhaus an der Kramstraße . Die Brüder eröffnen am Jahresende ein Lebensmittelgeschäft inklusive einem kleinen Bistro mit Außenbewirtung. jof