Top-Koch wird Experimenta-Wirt (01.07.2009)

Heilbronn - Die gastronomischen Bereiche der neuen Heilbronner Lern- und Erlebniswelt Experimenta werden vom renommierten Koch Umberto Scuccia geführt. Der gebürtige Norditaliener wird auch den benachbarten Biergarten am Hagenbucher übernehmen. Gastro-Unternehmer und Stadtrat Thomas Aurich ist aus dem Rennen.

Von Kilian Krauth

Email



Blick von der Hefenweilerinsel auf die Südseite des Hagenbucher. Die Gastronomie wird im Bereich der Bögen (links unten) angesiedelt.Foto: Dittmar Dirks
Heilbronn - Die gastronomischen Bereiche der neuen Heilbronner Lern- und Erlebniswelt Experimenta werden vom renommierten Koch Umberto Scuccia (Foto: Archiv/Sawatzki) geführt. Der gebürtige Norditaliener wird auch den benachbarten Biergarten am Hagenbucher übernehmen.

Gastro-Unternehmer und Stadtrat Thomas Aurich ist aus dem Rennen. Er hat den Biergarten, der bisher immer nur befristet genehmigt wurde, aufgebaut. In dessen Umfeld hat er auch ein sommerliches Lichterfest etabliert, das dieses Jahr auf August terminiert ist. Was daraus wird, ist offen. Aurich gab gestern wegen eines Todesfalles keine Stellungnahme. Für die Experimenta hatte er eigentlich schon den Vertrag in der Tasche. Doch die Unterzeichnung scheiterte an den Pachtvorstellungen.

Andere Kontakte

Die Experimenta GmbH hatte sich deshalb, so Geschäftsführer Andreas Kaiser, „im Sinne der kaufmännischen Gepflogenheiten nach Alternativen umgeschaut“. Im Gespräch waren auch das benachbarte Insel-Hotel sowie Feinschmecker-Köche wie Uwe Straub (Leingarten) und Jürgen Sperber (Abstatt). Nach zahlreichen Gesprächen bekam Scuccia den Zuschlag. Dies bestätigte gestern auch Michael Heinrich, Geschäftsführer der Kaufland Gaststättenbetriebe, die die Investitionen für den Gastro-Bereich der Experimenta tragen.

Scuccia wurde in den letzten Jahren durch sein unscheinbar wirkendes Nachkriegsgebäude auf der Theresienwiese bekannt, das er zu einem Gourmet-Lokal verfeinerte. Der Pachtvertrag ist bereits gekündigt: „Nicht wegen der Experimenta“, wie der 47-Jährige beteuert, sondern weil er für seine Marke „Ristorante Da Umberto“ schon lange einen anderen Standort sucht. „Die Festwiese ist mir durch die vielen Flohmärkte und den Veranstaltungstrubel inzwischen zu unruhig geworden“, außerdem müsse das Gebäude wohl der Bundesgartenschau weichen. In der Innenstadt führt der Italiener eine Osteria und eine Trattoria. Auch bei Veranstaltungen wie Weindorf, Tennis Open oder WM-Fandorf werde er weiterhin vertreten sein.

Top-Koch wird Experimenta-Wirt
Umberto Scuccia

„Ich bin von je her experimentierfreudig“, sagte Scuccia gestern der Heilbronner Stimme. Er sei zuversichtlich, „den Spagat zwischen Tages- und Abendgastronomie erfolgreich zu meistern“. Die Gastronomie werde sich an zwei unterschiedliche Zielgruppen richten: im Tagesbetrieb hauptsächlich an Schüler und Familien mit Kindern, die zwischendurch „Kräfte tanken wollen“. Im Abendbetrieb will er „Freunde der modernen mediterranen Küche“ ansprechen und „frischen Wind in die Heilbronner Gastro-Landschaft bringen“. Die Lage an einem idyllischen Neckarkanal sei hierfür ideal. So sehen die Pläne des Architekturbüros Studioinges neben dem Lokal auch eine Plattform für Außengastronomie vor. Auf dem Dach des Gebäudes findet sich zudem ein Veranstaltungsbereich mit Bar. Hier sei man für verschiedene Caterer offen, heißt es.

Experimenta

Die Lern- und Erlebniswelt Experimenta wird für 30 Millionen Euro in dem ehemaligen Hagenbucher-Speicher und in einem ähnlich gestalteten Neubau eingerichtet. Unter dem Motto „Entdecken, Erleben, Erkennen“ sollen junge Menschen in spielerischer Art naturwissenschaftliche Phänome und technische Kniffs begreifen: an 150 interaktiven Exponaten, in Labors, auf einer Spielwiese, bei Veranstaltungen. Die Verbindung von Ausstellungen, Talentschmiede und Akademie ist bundesweit einzigartig.


Top-Kommentare

Kommentar hinzufügen