Günstiges HNV-Ticket für Bedürftige gefordert

Heilbronn - Unter dem Motto „Mobilität darf kein Luxus sein“ fordert das Sozialforum Heilbronn ein Sozialticket im Gesamtnetz des HNV. Es soll monatlich 15 Euro kosten, Kinder sollen kostenlos fahren dürfen.

Von Stefanie Sapara

Heilbronn - Unter dem Motto „Mobilität darf kein Luxus sein“ fordert das Sozialforum Heilbronn ein Sozialticket im Gesamtnetz des HNV. Es soll monatlich 15 Euro kosten, Kinder sollen kostenlos fahren dürfen. Berechtigt dafür sollen Hartz-IV-Empfänger sowie bedürftige Familien sein, deren Einkommen maximal 30 Prozent über dem Hartz-IV-Satz liegt.

Eine Monatsfahrkarte im HNV-Gesamtnetz kostet für Erwachsene derzeit 135 Euro. Im Hartz-IV-Regelsatz seien für Fahrtkosten mit dem Nahverkehr aber lediglich 23,54 Euro vorgesehen, verdeutlicht Silke Ortwein vom DGB. „Da wird schnell klar, dass Mobilität zu diesem Preis nicht zu haben ist.“

Höhere Auslastung

Mobil zu sein bedeute aber nicht nur, am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können, sondern auch, zum Arbeitsplatz oder zum Einkaufen gelangen zu können. „Ich gehe auch davon aus, dass mit einem Sozialticket eine Attraktivitätssteigerung im öffentlichen Nahverkehr stattfinden kann“, erklärt Ortwein. „Schließlich hätte man eine höhere Auslastung von Bussen, die ohnehin häufig halbleer fahren.“

Das Sozialforum erhofft sich, mit der Forderung eine öffentliche Diskussion anzuregen, denn: „Es ist wichtig, dass in der Bevölkerung bekannt wird, mit welchen Problemen zum Beispiel Geringverdiener kämpfen.“

Vorbild Köln

Andere Städte, darunter Köln, seien bereits mit gutem Beispiel vorangegangen und hätten ein Sozialticket eingeführt. „Man kann so mehr soziale Gerechtigkeit herstellen“, betont Hasso Ehinger (Linke). Auch in Tübingen und Mannheim werde die Einführung des Tickets diskutiert.

Das Sozialforum Heilbronn ist ein regionales Aktionsbündnis gegen Sozialabbau, für Arbeit und soziale Gerechtigkeit. In dem offenen Bündnis können interessierte Organisationen, Verbände und Einzelpersonen mitarbeiten.

Infoveranstaltung

Am Montag, 7. Mai, 19.30 Uhr, informieren Vertreter des Sozialforums im Gewerkschaftshaus, Gartenstraße 64, Heilbronn, interessierte Bürger über die Idee des Sozialtickets.