FDP empört über Schmierereien und eingeworfene Scheiben

Heilbronn - Bestürzt reagierte die FDP darauf, dass Unbekannte in der Nacht zum Ostermontag das Bürgerbüro der Heilbronner Liberalen mit Farbbeuteln beworfen und Scheiben eingeschlagen hatten.

Email

Heilbronn - Bestürzt reagierte die FDP darauf, dass Unbekannte in der Nacht zum Ostermontag das Bürgerbüro der Heilbronner Liberalen mit Farbbeuteln beworfen und Scheiben eingeschlagen hatten.

Hoher Schaden

Der Schaden liege im hohen vierstelligen Bereich, erklärten der FDP-Bundestagsabgeordnete Michael Link und Fraktionschef Nico Weinmann in einer Pressemitteilung. In dieser sprechen sie von einem "Anschlag" und einer "neuen Dimension der politisch motivierten Gewalt". Dass "statt Argumenten Steine und Farbbeutel fliegen", betrachteten sie "mit großer Sorge", heißt es. Darüber hinaus stellen die beiden Politiker einen Zusammenhang zu einer Aussage des Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, her.

Dieser hatte vor rechtspopulistischen Tendenzen bei der FDP gewarnt: "Wenn normalerweise vernünftige Menschen wie Michael Sommer die FDP in die rechtspopulistische Ecke zu stellen versuchen, zeugt dies nicht nur von politischem Unverstand, vielmehr gibt er den Linksautonomen die Argumente für solche Gewalttaten in die Hand", heißt es in der Erklärung.

Ob die Tat einen politischen Hintergrund hatte oder in Verbindung mit weiteren Schmierereien und Zerstörungen am Ostermontag steht, muss die Heilbronner Polizei klären. Aber: "Derzeit gibt es keine Anzeichen für eine politische Tat", sagt Kripo-Chef Volker Rittenauer. "Wenngleich der Staatsschutz eingeschaltet wurde und wir auch in diese Richtung ermitteln." red/nia


Top-Kommentare

Kommentar hinzufügen