Bauarbeiten für Paula-Fuchs-Allee starten

Heilbronn  Am Montag, 17. Juli, startet der Bau der Paula-Fuchs-Allee (ehemals Westrandstraße). Sie soll künftig eine leistungsfähige Verbindung zwischen dem Europaplatz im Osten und der Hafenstraße im Westen bilden - und somit den Straßenring um die Heilbronner Innenstadt schließen.

Von Joachim Friedl

Zunächst ist bis Ende 2018 ein Teilausbau vorgesehen, mit dem zur Bundesgartenschau die Stadtausstellung Neckarbogen erschlossen wird. Hierfür steht ein Budget in Höhe von sechs Millionen Euro zur Verfügung. Für einen ersten Bauabschnitt beauftragte der Gemeinderat am Donnerstag die Wolff & Müller Tief- und Straßenbau GmbH aus Waldenburg. Mit 1,7 Millionen Euro hatte das Unternehmen das preisgünstigste Angebot einer europaweiten Ausschreibung vorgelegt. Nach der Bundesgartenschau wird das restliche Teilstück bis zur Hafenstraße fertiggestellt.

Der Entwurf der Allee sieht einen Fahrstreifen pro Fahrtrichtung in Asphaltbauweise vor. Eine Besonderheit ist ein Multifunktionsstreifen in der Mitte: In Knotenpunkten können sich linksabbiegende Fahrzeuge aufstellen, zugleich dienen sie er als Querungshilfe für Fußgänger. Im Seitenraum soll es getrennte Geh - und Radwege geben.