Barthel-Kaufhaus öffnet in Heilbronn

Heilbronn - Die Stadt hat ein neues Kaufhaus. „Barthel“ heißt das Geschäft, das am Donnerstagmorgen im ehemaligen Krauß zwischen Allee und Kilianstraße eröffnet hat. Die Kundschaft strömte.

Email

Heilbronn - Heilbronn hat ein neues Kaufhaus. „Barthel“ heißt das Geschäft, das am Donnerstagmorgen im ehemaligen Krauß zwischen Allee und Kilianstraße eröffnet hat. Die Kundschaft strömte.

Einige fühlten sich ans frühere Kaufhaus Beilharz erinnert, weil das Sortiment so viele Sparten umfasst: Von Schnur, Wolle und Kleiderhaken über Koffer, Geschirr und Kaffeemaschinen bis hin zu Schreibwaren und Zigaretten reicht die Angebotspalette.

Auch jene, die nach dem sogenannten „Heilbronner Kaufhaus“ einen zweiten Schnäppchenmarkt auf unterem Niveau befürchtet hatten, zeigten sich positiv überrascht. Der große Renner am Eröffnungstag waren frische Schnittblumen.

Was bisher im Gebäude war

Textilhausgründer Wilhelm Barthel ließ das Gebäude zwischen Allee und Kilianstraße 1953 bis 1956 erbauen. 1980 zog das Bekleidungshaus Krauß ein. Nach dem Krauß-Konkurs stand die Fläche ab Februar 2007 leer, von November 2008 bis August 2009 floppte der Schnäppchenmarkt „Heilbronner Kaufhaus“. ff