Autobahnschilder für Heilbronner Experimenta

Heilbronn - Die Experimenta bekommt ein eigenes Autobahnschild. Das Regierungspräsidium Stuttgart hat jetzt zugestimmt, dass vor den Ausfahrten Heilbronn/Untereisesheim und Heilbronn/Neckarsulm Hinweistafeln für das Science-Center aufgestellt werden dürfen.


Eine Fotomontage zeigt das Experimenta-Schild, das Ende September an der Autobahn 6 aufgestellt werden soll. Fotos: Stadt Heilbronn, dpa / Montage: Petersen

Heilbronn - Für Autofahrer gibt es künftig zwei Anlässe mehr, in Heilbronn von der Autobahn 6 abzufahren: Das Regierungspräsidium Stuttgart hat jetzt zugestimmt, dass vor den Ausfahrten Heilbronn/Untereisesheim und Heilbronn/Neckarsulm Werbeschilder für das Science-Center Experimenta aufgestellt werden dürfen. Deutschlandweit machen die braunen touristischen Hinweistafeln auf bedeutenden Sehenswürdigkeiten und Landschaften links und rechts der Strecke aufmerksam.

"Damit hat ein mehrjähriges Prüfungsverfahren einen guten Ausgang genommen", freut sich Heilbronns Bürgermeister Harry Mergel über die gute Nachricht aus Stuttgart.

Bedeutender Anziehungspunkt

Mit 200.000 Besuchern allein im ersten Jahr nach der Eröffnung im November 2009 sei die Bildungs- und Freizeiteinrichtung Experimenta ein bedeutender überregionaler Anziehungspunkt, zu dem die Anfahrt leicht gemacht werden müsse. Innerhalb des Stadtgebiets werden Autofahrer schon jetzt mit braunen Hinweisschildern zur Experimenta gelenkt, grün-weiße Schilder zeigen Radlern und Fußgängern den Weg zum Highlight am Neckar.

Stadt mit vier Hinweistafeln

Die Aufstellung der neuen Autobahnschilder soll Ende September erfolgen. Dann werden insgesamt vier Touristik-Tafeln auf Heilbronn verweisen: Schon seit 2003 wird auf diese Weise für den Kilianskirchturm als in der deutschen Architekturgeschichte einzigartigem Bauwerk geworben. red