Rolle rückwärts

Vor 200 Jahren gründete der Lehrer Friedrich Ludwig Jahn mit seinen Schülern in Berlin

Email

Vor 200 Jahren gründete der Lehrer Friedrich Ludwig Jahn mit seinen Schülern in Berlin eine kleine Turnergemeinschaft und richtete auf der grünen Wiese vor den Toren der Stadt einen schlichten Turnplatz ein. Aus diesem bescheidenen Anfang entstand die Turnbewegung, die ganz Deutschland erfasste. Turnvater Jahn tat aber noch mehr, denn die Bereicherung des deutschen Wortschatzes lag ihm ebenso am Herzen. Er schuf eine Reihe fürs Turnen notwendiger neuer Begriffe: Reck und Riege, Hantel und Holme, Pferd und Barren sind nur ein paar Beispiele. Für seine Verdienste um den Sport und seine sprachschöpferischen Leistungen wurde Jahn, nach sechs Jahren Festungshaft wegen seiner demokratischen Gesinnung unter Polizei-Aufsicht stehend, Ehrendoktor der Universitäten Jena und Kiel. Zwei Jahrhunderte später machten Turnvater Jahns Nachfahren eine volle Rolle rückwärts: Sie ersetzten ohne zwingende Gründe Ausdrücke aus der Welt des Sports durch Anglizismen: Das Seilspringen wurde zum Rope-Skipping, das Balancieren auf dem Schlappseil zum Slack-Lining und das freie Klettern an der Felsenwand zum Free-Climbing. Die Leibesübungen firmierten fortan als Body-Styling und die Spiele einer Saison als Season-Games. Und alle Neuigkeiten standen anstatt im Vereinsblatt in Newslettern. Eine bundesweite Aktion fürs Gesundheitswandern wurde unter das Motto "Let"s go!" gestellt. Eltern mit ihren Kindern auf Schusters Rappen wurden zur "Family on Tour", Erlebnis-Wanderungen für Kinder zu Survival-Tours. Da fällt einem ein Wort des Turnvaters ein: "Menschen, die ihre eigene Sprache verlernen, spielen bald nur noch eine stumme Rolle auf der Bühne des Lebens."