Heiterkeit mit wunderbar abgestimmten Farben

Die Untergruppenbacher Künstlerin Rut Hanselmann zeigt ihre Bilder im Heimatmuseum

Von Martin Nied

Heiterkeit mit wunderbar abgestimmten Farben
Mehr als 50 Werke von Rut Hunselmann aus Untergruppenbach zeigt zurzeit das Leingartener Heimatmuseum.Foto: Martin Nied

Leingarten - So ein Zulauf war selbst für die vom Erfolg verwöhnten Ausstellungsmacher im Leingartener Heimatmuseum eher ungewöhnlich. Rund 100 Besucher drängelten sich im Alten Rathaus, um bei der Ausstellungseröffnung mit Bildern von Rut Hanselmann aus Untergruppenbach dabei zu sein.

Mehr als 50 Bilder sind nun im Heimatmuseum zu sehen. Rut Hanselmann hat die meisten in den vergangenen drei bis vier Jahren gemalt. Die Künstlerin wurde 1928 im südbadischen Tieringen geboren. Ein Jahr nach Kriegsende machte sie an den Vereinigten Oberschulen in Heilbronn das Abitur. Doch zunächst hat sie nicht studiert, sondern absolvierte eine Töpferlehre, um anschließend einige Jahre als selbstständige Töpferin zu arbeiten. Erst 1953 begann sie das Studium der Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Freiburg, das sie drei Jahre später abschloss. Für sie wichtige Professoren waren dort Rudolf Dischinger, Emil Bizer und Adolf Strübe. Im letzten Jahr ihres Studiums hat Rut Hanselmann geheiratet und später drei Kinder bekommen. Es folgten zwei Jahre im Ausland. Zwischen 1968 und 1970 lebte sie in Norditalien.

Ab 1987 arbeitete sie in einer Ateliergemeinschaft mit Lazlo Kiss, Agnes Lörincz und Christiane Reyle in Flein. Einige Jahre später ergab sich die nächste Ateliergemeinschaft mit Mitgliedern der Künstlerbaracke Heilbronn. Es folgten sechs Jahre in Stuttgart. Seit 2006 wohnt sie wieder in Untergruppenbach. In all diesen Jahren hat sich Rut Hanselmann mit ihren Bildern einen außerordentlichen Ruf als Künstlerin erworben. So kommt es nicht von ungefähr, dass Fritz Eichholz vom Kulturmarkt Leingarten Jahre brauchte, bis es ihm gelang, die Bllder der Malerin ins Heimatmuseum zu holen. „Entweder waren ihre Bilder gerade wieder einmal auf einer Ausstellung oder wir hatten eine andere Ausstellung hier im Heimatmuseum.“ Dass es mit Rut Hanselmann nun doch noch geklappt hat, darüber ist nicht nur Anne Scheurer froh. Zwar habe man ihr das Bild ihrer ersten Wahl sozusagen vor der Nase weg gekauft. Doch schnell hat sie ein anderes, das ihr mindestens genauso gut gefällt, gefunden. „Diese Bilder gefallen mir von ihren Farben und von ihren Inhalten her total gut. Sie sprechen mich, so wie sie gestaltet sind, emotional sehr stark an.“

Auch Anneliese Stollsteimer ist begeistert von Hanselmanns „Bildern, ihrer Heiterkeit und ihren wunderbar abgestimmten Farben. Außerdem ist sie so ein bescheidener Mensch geblieben.“

Die Ausstellung ist noch bis zum Sonntag, 4. November, im Museum Altes Rathaus in der Eppinger Straße im Leingartener Ortsteil Schluchtern zu sehen. Öffnungszeiten: donnerstag 17 bis 19 Uhr, sonntags von 15 bis 17 Uhr.