Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Erlenbach
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie man Gebärdensprache übersetzt

Gehörlose haben das Recht auf einen Dolmetscher

Wie man Gebärdensprache übersetzt
Vanessa Voltz fragt: "Wie geht’s dir?". Sie rät jedem Hörenden, der mit einem gehörlosen Menschen zu tun hat, sich einige Gebärden anzueignen. Fotos: Elena Bischoff

Ich morgen gehen Bahnhof." Wenn Vanessa Voltz den Satz, den sie gebärdet, laut mitspricht, führt das bei Hörenden zu Irritation. Doch der Satz ist korrekt. "Gebärdensprache folgt einer eigenen Grammatik", erklärt Voltz. Die 25-Jährige ist freiberufliche Gebärdensprach-Dolmetscherin. Seit einigen Monaten wohnt sie in Erlenbach, das Studium zur Gebärdensprach-Dolmetscherin hat sie in ihrer Heimat Zwickau absolviert.

PREMIUM

Stimme.de Premium

  • alle Artikel und Inhalte auf Stimme.de
  • exklusive Stimme.de Premium-Artikel
  • besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe
  • 30 Tage kostenlos testen
  • flexibel, da monatlich kündbar
Jetzt Gratismonat starten
Bereits Abonnent? Einloggen

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel