Verein freut sich über den „wertvollen Schatz“

Karl-Heinz Dähn übereignet dem Heimatverein Untergruppenbach Teil seiner heimatgeschichtliche Fachbibliothek

Von Hermann Söhner

Verein freut sich über den „wertvollen Schatz“
Karl-Heinz Dähn ist ein ausgewiesener Burgenspezialist. (Foto: Privat)

Von Hermann Söhner

Es handelt sich dabei unter anderem um zahlreiche Heimatbücher, die Heilbronner Chronik, Oberamtsbeschreibungen und andere wertvolle Bücher mit heimatkundlichen Bezügen. Ausgenommen ist die Fachliteratur zum Thema Burgen, die er bereits anderweitig zugesagt hat.

Karl-Hein Dähn ist seit Jahrzehnten ein ausgewiesener Heimatkundler und Burgenspezialist von hoher Kompetenz, der dem Heimatverein Untergruppenbach seit vielen Jahren mit seinem Wissen und Rat stets zur Verfügung steht. Auch hat er die Führung der beliebten Burgenfahrten in die nähere und weitere Umgebung unternommen.

Friedrich Eisenmann, der Vorsitzende des Heimatvereins, brachte nach der ersten Überraschung sehr bewegt vor der ganzen Versammlung seinen tief empfundenen Dank für diesen wertvollen Schatz zum Ausdruck, der für den Verein eine große Anerkennung und Bereicherung bedeutet. Mit großem anhaltenden Beifall bekundeten die Anwesenden ihre Freude.

Besonders hob Eisenmann die Tatsache hervor, dass Dähn diese Schenkung bereits zu Lebzeiten verfügt. Denn bei vielen Mitgliedern des Vereins kamen nach deren Tod die Erben in Besitz von historisch wertvollen Gegenständen.

Kein besserer Zeitpunkt hätte für diese Übergabe gewählt werden können: Der Heimatverein kann

Heimatverein bezieht im Herbst eigene Räume in alter Schule

nach dem 25-jährigem Bestehen bis zum Herbst dieses Jahres endlich seine eigenen Räume in der alten Schule beziehen. Damit ist die Möglichkeit gegeben, diese Fachbibliothek nicht nur zu lagern, sondern auch einem interessierten Publikum zugänglich zu machen.

Eine weitere Überraschung an diesem Abend brachte das Vorstandsmitglied Eberhard Schweizer mit. Im Auftrag des Gesangvereins „Eintracht Oberheinriet“ überreichte er dem Vorsitzenden eine Spende in Höhe von 1000 Euro für die Ausstattung der künftigen Räume.

Des weiteren kündigte der Vize-Vorsitzende Peter Neuhöfer eine Spende des Fördervereins Unterheinriet in Höhe von 700 Euro an, die bei Vorlage der Rechnungen für die Einrichtung der Räume zur Auszahlung kommt. Und die Getränkefirma Nitschke ließ wissen, dass sie drei Prozent Spenden auf den Umsatz von allen Mitgliedern für den Heimatverein erstattet.