Timo Natter mit 95 Prozent zum neuen Bürgermeister gewählt

Klarer Sieg für einzigen verbliebenen Kandidaten − Gewinner freut sich über Ergebnis und hohe Wahlbeteiligung von 45,1 Prozent

Timo Natter mit 95 Prozent gewählt
Timo Natter freut sich mit Ehefrau Sabine über den Erfolg.Foto: Dennis Mugler

Langenbrettach - Timo Natter hat es geschafft: Er wird neuer Bürgermeister von Langenbrettach. Das Wahlergebnis ist deutlich: 95 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf den 47-Jährigen aus Bad Friedrichshall."Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, jetzt kann ich erstmal durchschnaufen", sagte Timo Natter nach der Bekanntgabe des Ergebnisses im Kindergarten am Helmbundweg. Auch Ehefrau Sabine wirkte erleichtert: "Ich freu mich, auch auf die Aufgaben, die auf uns zukommen". Sohn Tim schoss Fotos von den Blasmusikern des Musikvereins Langenbeutingen, die den Marsch Hoch Heidecksburg anstimmten.

"Ich gratuliere dir und freue mich über die tolle Wahlbeteiligung und das Ergebnis", sagte Natters Vorvorgänger im Bürgermeisteramt, Wolfgang Schaaf. Neuenstadts Bürgermeister Norbert Heuser stimmte ein und verwies auf die erfolgreiche Zusammenarbeit der drei Kommunen Neuenstadt, Hardthausen und Langenbrettach bei verschiedenen Projekten. Die Bürgermeister hatten Wein und Sekt im Gepäck.

Die Wahlbeteiligung übertraf mit 45,1 Prozent viele Erwartungen − die Besucher auf der Straße vor dem Kindergarten Helmbundweg reagierten mit erstauntem Murmeln auf die Verkündung der Zahlen durch den Chef des Gemeindewahlausschusses, Tilman Schmidt. Wegen Ferienzeit und nur einem Kandidat hatte so mancher mit weniger gerechnet. Timo Natter bedankte sich in einigen ersten Worten am Rednerpult für Wahlbeteiligung und Ergebnis − und für die Unterstützung durch Ehefrau Sabine und seine Kinder.

Der stellvertretende Bürgermeister Wolfgang Gebhard wies auf die schnelle Integration "von Timo" in die "blaue Truppe" hin − die Gemeindemitarbeiter hatten sich vor der Tür des Kindergartens versammelt und allesamt Polohemden in den Gemeindefarben Gelb und Blau samt Namen übergestreift. "Du wirst dich sicher schnell einreihen", meint Gebhard. Wenige Minuten später traten auch Bürgermeister Timo Natter und seine Frau in kräftigem Blau vor die Tür.

Insgesamt 2838 Bürger aus Brettach, Langenbeutingen und Neudeck waren berechtigt, einen neuen Rathauschef zu wählen. 16 Wahlhelfer aus Gemeinderat, Ortschaftsrat und Verwaltung betreuten den Urnengang in den beiden Wahllokalen − hinzu kommt der siebenköpfige Gemeindewahlausschuss. Natter wird am 19. September offiziell in das Amt des Bürgermeisters eingeführt. Vorgänger Schmidt ist nach zwölf Dienstjahren in Langenbrettach in Obersulm zum Bürgermeister gewählt worden. ale