Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Region
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Zugverkehr: Mit WLAN durch das Jagst- und Neckartal

Zwei private Gesellschaften fahren ab 2019 auf den hiesigen Bahnlinien. Das bringt einige Veränderungen und im Idealfall auch Verbesserungen mit sich.

Von unserem Redakteur Reto Bosch
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Mit WLAN durch das Jagst- und Kochertal
So soll es ab 2019 im Inneren der neuen Züge des niederländischen Unternehmens Abellio aussehen. Die Wagen sind komfortabel und barrierefrei. Sie werden hergestellt von der Firma Bombardier.Fotos: privat  Foto:

Neue Wagen, Ein-Stunden-Takt: Von 2019 an können sich die Pendler auf der Frankenbahn-Strecke auf Verbesserungen einstellen. Verantwortlich für die Verbindungen sind dann die privaten Unternehmen Go-ahead und Abellio. Landrat Detlef Piepenburg ist grundsätzlich froh, dass der Auftrag nach mehreren Verzögerungen endlich vergeben werden kann. Die Qualität der beiden Verkehrsbetriebe kann Piepenburg nicht einschätzen. "Da müssen wir abwarten. Verträge sind das Eine, die konkrete Umsetzung

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel