Möckmühl
Lesezeichen setzen Merken

Ulrich Stammer mit 77,9 Prozent wieder gewählt

Der Amtsinhaber Ulrich Stammer (CDU) hat die Bürgermeisterwahl in Möckmühl deutlich gewonnen. Der Bürgermeister äußerte sich auch zu seinem Schwächeanfall.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
_DSC9253
 Foto: Foto: Dennis Mugler

Ulrich Stammer (CDU) bleibt Bürgermeister in Möckmühl. Mit 77,9 Prozent der Stimmen machten ihn die Bürger am Sonntag zum Sieger der Wahl. Die Wahlbeteiligung in der rund 8000 Einwohner zählenden Stadt lag bei 50,2 Prozent. "Ich bin überwältigt von dem Ergebnis", sagte Stammer, der damit in seine dritte Amtsperiode in Möckmühl geht. 

Der 48-jährige Möckmühler Geschäftsmann, Andreas Burggraf, kam auf 11,9 Prozent. Der dritte Bewerber auf dem Wahlzettel, Alfred Wilhelm von der Nein-Partei, erhielt 8,1 Prozent.

Belastung

Stammer äußerte sich am Wahlabend auch zu seinem Schwächeanfalle. Er hatte krankheitsbedingt kaum persönlich Wahlkampf betrieben. Bei der offiziellen Kandidatenvorstellung Mitte Juni ließ er sich wegen eines Schwächeanfalls entschuldigen und war seitdem im Krankenstand. "Seit Januar ging es emotional auf und ab", sagte der 53-Jährige. "Es gab viele Dinge, die mich psychisch belasteten, auch wenn man persönlich angegriffen wird im Wahlkampf", so der dreifache Familienvater.bif/kpm

 

Mehr zum Thema

Ulrich Stammer siegt bei der Bürgermeisterwahl
PREMIUM
Möckmühl
Hinzugefügt. Zur Merkliste Lesezeichen setzen

Ulrich Stammer siegt bei der Bürgermeisterwahl

Amtsinhaber holt 77,9 Prozent im ersten Wahlgang und spricht über seinen Schwächeanfall. Die Wahlbeteiligung liegt bei 50,2 Prozent.

Kommentar hinzufügen
  Nach oben