Zunächst einmal schlechte Aussichten

Nürnberg  Viele Zuwanderer werden anfangs bei Jobsuche Probleme haben − Mangelnde Sprachkenntnisse gelten oft als Hindernis

Von Klaus , dpa

Manche Unternehmen, glaubt man Chef-Äußerungen, würden Flüchtlinge am liebsten gleich von der Erstaufnahmeeinrichtung weg anheuern. Andere Betriebe buhlen auf speziellen Internetseiten um die jungen und angeblich hoch motivierten Arbeitskräfte aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan. Doch Arbeitsmarktforscher dämpfen diese Hoffnung und mahnen zu einem realistischen Umgang mit dem Thema.