Technik besiegt Schwerkraft

Technik besiegt Schwerkraft
Gemächlich schwebt dieses Ringdrittel über die Baustelle. In den kommenden Tagen will Enercon die ersten Elemente montieren. Zuvor aber muss die Kellerplatte eingebaut werden. Dafür ist trockenes Wetter notwendig.Fotos: Andreas Veigel  

Löwenstein  Zugmaschinen bewältigen steile Schotterstrecke und bringen erste Turmteile für die Windräder an ihr Ziel

Von unserem Redakteur Reto Bosch

Nein, 550 PS und zwei Antriebsachsen reichen nicht aus. Nicht für diese Steigung, nicht für diese noch glitschige geschotterte Straße hinauf auf den 530 Meter hohen Horkenberg. Schließlich sind 30 Tonnen schwere Turmsegmente für die erste Windkraftanlage in den Löwensteiner Bergen zu transportieren. Quer durch den Wald. Eine 700 PS starke Spezialzugmaschine wird diese Aufgabe meistern. Und am Ende schaffen es sogar die Straßen-Trucks.