Sommerwald steht voll im Saft

Sommerwald steht voll im Saft

Bäume sind durch Feuchtigkeit im Frühjahr widerstandsfähig gegen den Borkenkäfer

Von unserer Redakteurin Sabine Friedrich

Im vergangenen Jahr war es enorm. Alles war dürr, grau und gelb", erinnert sich Alexander Fichtner an den heißen Sommer. Der war so extrem und trocken, dass die Blätter Sonnenbrand bekamen und das Laub schon im August den Boden bedeckte. Die Bäume ließen ihr "Kleid" allzu früh fallen, konzentrierten sich darauf, dass der Körper überlebte. Ganz anders fällt die Bilanz des Leiters des Eschenauer Forstreviers 2016 aus: Der Wald ist sattgrün, die Jungpflanzen sind alle durchgekommen.