REV will nicht länger vertröstet werden

REV will nicht länger vertröstet werden
Die Rollschuhbahn des REV Heilbronn am Europaplatz ist in die Jahre gekommen. Die Verwaltung würde die Sportstätte gerne auf die Theresienwiese verlagern. Die Maßnahme darf die Stadt aber nichts kosten, sagt der Gemeinderat.Foto: Guido Sawatzki  

Heilbronn  Der Rollschuh- und Eislaufverein fordert Planungssicherheit und zeigt sich gegnüber Standort-Überlegungen aufgeschlossen.

Von unserem Redakteur Joachim Friedl

Der REV Heilbronn, mit zahlreichen Welt- und Europameistern in seinen Reihen der erfolgreichste Sportverein der Stadt, fühlt sich von der Verwaltung hingehalten und im Stich gelassen. Seit 2008 hängt der Rollschuh- und Eislaufverein was seine Zukunft am Europaplatz betrifft in der Luft. Die aktuelle kommunalpolitische Diskussion über einen möglichen Neubau eines REV-Stadions an der nordöstlichen Ecke des Theresienwiesen-Sportgeländes hat den Unmut neu befeuert. Dem Verlagerungsgedanken steht