Deutsche und Türken kämpfen um Ensar Ali

Deutsche und Türken kämpfen um Ensar Ali
Rabia Karakelle (links) und Birgit Hardt mit ihren Söhnen Ensar Ali und Dario in der Heilbronner Fußgängerzone. Über ihren Verein wollen sie die Krankheit bekannter machen, damit sie endlich in Forschungsprojekte aufgenommen wird.Foto: privat  

Selbsthilfegruppe will seltene Stoffwechselstörungüber nationale und kulturelle Grenzen hinweg besiegen

Von Folker Quack

Auf den ersten Blick haben die beiden Mütter, die sich am Sandkastenschiff in der Heilbronner Fußgängerzone treffen, nicht viel gemeinsam: Rabia Karakelle mit rotem Schleier und schwarzem Umhang und Birgit Hardt in enger Jeans und langen blonden Haaren. Doch die beiden Mütter eint ein schlimmes Schicksal: Ihre Söhne Ensar Ali und Dario leiden an einer sehr seltenen Stoffwechselstörung.