Starbucks: Guter Umsatz, kein Gewinn

Heilbronn  Der Kaffeehauskonzern Starbucks hat bedauert, dass die Globalisierungsgegner von Attac gegen das Unternehmen protestierten "anstatt den Dialog mit uns zu suchen".

Von Iris Baars-Werner

Attac hatte am Samstag in Heilbronn und 19 weiteren deutschen Städten gefälschte Starbucks-Gutscheine verteilt und damit auf die "Steuervermeidungstricks" der US-amerikanischen Kette aufmerksam machen wollen (wir berichteten). "Starbucks bezahlt die notwendigen Steuern", sagt Pressesprecherin Yenia Zaba von der Deutschlandzentrale des Konzerns jetzt auf Anfrage von stimme.de. Jedes Jahr komme die Steuerprüfung und es sei immer "alles ist in Ordnung." Die