Sport und Spaß vom Feinsten

Heilbronn  Turn-Gala fasziniert das Publikum in der ausverkauften Harmonie.

Von unserem Redakteur Helmut Buchholz

Sport und Spaß vom Feinsten

Grazie, Anmut, ein schwerelos scheinender Kraftakt: Die drei Akrobatinnen Janina Hiller, Celine Caro und Pia Seckler sind mehrfache deutsche Meisterinnen und feierten auch international schon viele Erfolge.

Fotos: Mario Berger

 

Ist das noch Sport oder schon die Kunst der Bewegung? Eher Letzteres. Denn was die Turn-Gala Jahr für Jahr ihrem Publikum in den wieder zwei Mal ausverkauften Vorstellungen in der Heilbronner Harmonie bietet, sieht ganz anders aus als die Schwarz-Weiß-Bilder aus Turnvater Jahns Zeiten. Am Samstag bewundern rund 3400 Besucher perfekte Körperbeherrschung auf der Bühne, Akrobatik von Turnern der Extraklasse, die auch das Zeug für Spitzenauftritte im Zirkus hätten. Es ist schon beeindruckend, dass es dem Schwäbischen und Badischen Turnerbund immer wieder aufs Neue gelingt, so ein Programm zusammenstellen.

Die Mischung stimmt. Denn es sind nicht nur die Weltmeister ihres Fachs, die das Publikum in den Bann ziehen. Das Konzept der Turn-Gala ist auch, eine Art Werbekampagne für die Sportart zu sein, die es wie so viele andere in der medialen Aufmerksamkeit schwer hat, neben König Fußball zu bestehen. Darum treten in allen 14 Orten, in denen die Gala Station macht, auch lokale Turner auf. In der Harmonie sorgt die Behindertengruppe des Friedrichshaller FSV mit ihrer Schlagzeugnummer gleich zu Beginn des Programms für den richtigen Rhythmus. Und die Kinderturner des TGV Dürrenzimmern machen im Publikum mit ihren Übungen mächtig Stimmung.

Virtuose

Am anderen Ende der Leistungsskala steht ein weiterer Sportler aus der Region. Eddie Penev turnt im Kunstturnteam Heilbronn, ist Mitglied der US-Nationalmannschaft, bereitet sich zurzeit in den USA auf Olympia vor und wurde extra zur Turn-Gala eingeflogen. Der Virtuose am Barren zeigte sein Können, Turnen vom Feinsten, was es zurzeit in der Welt gibt.

Sport und Spaß vom Feinsten

Lokalkolorit: Die Kindergruppe des TGV Dürrenzimmern sorgte gleich zu Beginn des Programms für Stimmung.

 

 

Behindertgruppen, Kinder, und Olympiasieger in spe: Die Bandbreite, die die Turn-Gala zu bieten hat, ist enorm. Der Mix kommt nicht von ungefähr. Zunächst einmal demonstriert diese Auswahl, dass die Leistungsspitze immer aus der Basis der Vereine hervorgeht. Hier unten werden Talente gefunden und geschult, bevor sie aufsteigen. Nur so funktioniert der Sport auch im Turnen.

Doch die Macher der Gala wissen natürlich ebenso, dass in einem mehrstündigen Programm Spitzenleistungen am laufenden Band dann eben doch die Dramaturgie einer guten Show abgehen würde. Darum bauen sie weitere Höhepunkte, aber auch Unterhaltungs- und Mitmachnummern ein. René Lachmund, Präsident des Heilbronner Turngaus und somit quasi Gastgeber in der Harmonie, fasst das Erfolgsgeheimnis der Gala so zusammen: "Die bunte Mischung macht´s." Er freut sich auch über den 15 000-Euro-Scheck von Sponsor Sparda-Bank.

Zu diesem Mix gehören Tanz und Komödie. Für den humoristischen Teil sorgt Tobi van Deisner. Der Luftballonkünstler führt mit Publikumsbeteiligung ein Theaterstück auf: Cäsar befreit Cleopatra, die von einer Mumie bedroht wird. Das hat zwar weniger etwas mit Turnen zu tun, macht aber viel Spaß und trainiert die Lachmuskeln. Auch das ist ein gutes Training.

 

 

Sport und Spaß vom Feinsten

Elegante Choreografie: Aerobic der Spitzenklasse auf der Bühne in der Heilbronner Harmonie.