Privatmarke Weindorf

Flein/Heilbronn  Ein kleines Unternehmen aus Flein hat sich die Namensrechte an der Veranstaltung und die Internetadresse gesichert und die Marke der HMG und der WG Heilbronn zum Kauf angeboten.

Von unserem Redakteur Manfred Stockburger

Privatmarke Weindorf
Diese Wortbild-Marke hat sich die Fleiner ThePeople.de GmbH gesichert.

Jeder weiß, was das Heilbronner Weindorf ist. Aber erst seit wenigen Wochen ist das Fest auch eine richtige Marke. Ganz ähnlich wie Tempo, Persil oder Milka. Ohne Widerspruch, so heißt es im Markenregister des Deutschen Patentamts in München, ging die Eintragung vonstatten - Mitte August ist die Frist abgelaufen.

Allein: Inhaber der Markenrechte des Events sind weder die Heilbronn Marketing GmbH (HMG) noch die Stadt oder die Genossenschaftskellerei, sondern eine kleine Firma aus Flein, die - jedenfalls auf den ersten Blick - mit Wein nichts am Hut hat. Die ThePeople.de GmbH, beziehungsweise ihre Halbschwester TrustedWatch GmbH steckt auch hinter der Internetseite Heilbronner-Weindorf.info und dem gleichnamigen Facebook-Auftritt, der schon mehr als 500 Fans hat.

Kein Interesse

Dürfen die Firmen das? "Wir haben die Marke der HMG und der WG Heilbronn angeboten", sagt Carl Michael Nägele, neben Andreas Fischer Geschäftsführer der Fleiner Internetfirma. Dabei sei man aber auf kein großes Interesse gestoßen. "Wir haben denen gesagt: Wenn ihr es wollt, dann verkaufen wir euch die Marke. Sonst machen wir selber etwas."

Darauf läuft es jetzt offenbar hinaus, auch wenn Nägele den Weindorf-Machern die Tür nicht komplett vor der Nase zugeschlagen hat: "Wenn die Stadt heute um die Ecke kommt, dann treten wir zurück", sagt Nägele, der früher die Geschäfte von Georg Kohl in Brackenheim führte. Sein eigentliches Interesse sei aber, ein Online-Weinvermarktungsportal aufzubauen, Nägele spricht von einem virtuellen Weindorf. Zum tatsächlichen gibt es auch Informationen.

TrustedWatch ist nach eigenen Angaben eines der größten internationalen Uhrenportale mit mehr als einer halben Million Nutzern im Monat. Einkaufen kann man dort natürlich auch.

Nicht nur Heilbronner-Weindorf.de soll Kunden in die Richtung des regionalen Wein-Onlineshops bringen, das Unternehmen verfügt auch über die Internetseite wuerttemberger-wein.de. Dort lässt sich schon erahnen, wie der Weinshop einmal aussehen soll.

"Wir haben die Adresse Weindorf-Heilbronn.de", sagt HMG-Geschäftsführer Steffen Schoch. "Das reicht uns." Prinzipiell findet er es "nicht schlecht", wenn auch Private die Werbetrommel für die Stadt rührten. Überdies sei ein Versuch der HMG, Markenschutz für die Veranstaltung zu erlangen, gescheitert - noch in der Ära seines Vorgängers Bernhard Winkler. Außerdem befänden sich Stadt und HMG im Markenfindungsprozess, dem er nicht vorgreifen wolle. Auch im eigenen Haus stößt Schoch damit nicht überall auf Wohlwollen.

ThePeople.de-Chef Fischer habe weitere Dienstleistungen angeboten, sagt Schoch. Ein schräges Koppelgeschäft? Dass die Fleiner gerne eine Tourismus-App für die Weinregion Heilbronn machen würden, daraus macht Carl Michael Nägele keinen Hehl und führt unter anderem den Schweizer Skiort Saas Fe als Referenz an.