Kammer gibt sich neue Verhaltensregeln

Heilbronn  Heilbronn - Was dürfen IHK-Mitarbeiter? Und was dürfen sie nicht? Die außerordentliche Kündigung der Bildungsgeschäftsführerin Renate Rabe ist nicht der einzige Grund, weshalb Hauptgeschäftsführerin Elke Schweig das Thema Compliance auf die Tagesordnung gesetzt hat.

Heilbronn - Was dürfen IHK-Mitarbeiter? Und was dürfen sie nicht? Die außerordentliche Kündigung der Bildungsgeschäftsführerin Renate Rabe ist nicht der einzige Grund, weshalb Hauptgeschäftsführerin Elke Schweig das Thema Compliance auf die Tagesordnung gesetzt hat.

Die Verhaltensregeln verpflichten Beschäftigte und Amtsträger der Kammer zur "absoluten Gesetzestreue" und zur "unbedingten Objektivität", wie es in der Einleitung des neuen Kodex heißt: "Als Leitschnur für das eigene Verhalten sollte sich jeder Mitarbeiter fragen, ob sein Handeln im Rahmen einer öffentlichen Diskussion für richtig und angemessen befunden würde." Der Kodex gilt für alle IHK-Mitarbeiter und für alle Vollversammlungsmitglieder.

"Es ist gerade für diese IHK eine Herausforderung, diesen Weg zu beschreiten", kommentiert Elke Schweig das neue Regelwerk. Viele Wortmeldungen habe es in der Vollversammlungssitzung am Montag zu diesem Thema gegeben, berichtet Präsident Thomas Philippiak. Und am Schluss "großen Beifall für die Arbeit von Frau Schweig". mfd