Geschichtswerkstatt: Das Heilbronner Frankenstadion

Heilbronn - Im vierten Teil der Serie "Ans Licht geholt - Geschichtswerkstatt" wirft unsere Abteilung Dokumentation einen Blick auf das Heilbronner Frankenstadion. Die Sportstätte wurde nach mehr als zwei Jahren Umbauzeit am 16. August 1988 eingeweiht.

Email

Heilbronn - Mit einer Fotonachlese will die Dokumentation der Heilbronner Stimme in loser Folge auf zeitgeschichtliche Begebenheiten in der Region aufmerksam machen.

Im vierten Teil wirft unsere Abteilung Dokumentation einen Blick auf das Heilbronner Frankenstadion. Die Sportstätte wird nach mehr als zwei Jahren Umbauzeit am 16. August 1988 eingeweiht. Zur Eröffnung spielt der VfB Stuttgart gegen die Heilbronner Stadtauswahl. Ein großes Rahmenprogramm mit Fußballfest, Musik und Tanz erwartet die 8000 Zuschauer bei herrlichstem Sommerwetter.

 

 

 

Teil 3: Die Heilbronner Traditionsmarke Knorr

Im dritten Teil stellt unsere Abteilung Dokumentation die Heilbronner Traditionsmarke Knorr vor. Seit 175 Jahren gehört sie zu den bekanntesten Lebensmittelprodukten.

 

Weit über die Heilbronner Südstadt hinaus ist an manchen Tagen der Geruch der Suppenfabrik wahrzunehmen. Legendär sind auch die Betriebsfeste der Knorrianer. Das Konzerndach wechselt von Maizena, CPC, Bestfoods zu Unilever.

 

Teil 2: Heilbronner Traditionsgaststätten

Im zweiten Teil haben wir Heilbronner Traditionslokale vorgestellt.

Im November 1952 speisen Heilbronner Bürger erstmals nach dem Krieg wieder im städtischen Ratskeller. 1947 hatten Jägerhaus- und Wartberggaststätte bereits für Ausflügler geöffnet. Unser Lokalbummel führt durch sieben städtische Gaststätten, von denen heute drei in privater Hand sind.

 

Teil 1: Haigern-Freizeiten in Talheim

Im ersten Teil haben wir einen Blick auf die beliebten Haigern-Freizeiten in Talheim geworfen.

Haigern, Haigern, das ist unsere Welt. 1926 erwirbt das Jugendamt Heilbronn das Hofgut Haigern und wandelt es in ein Erholungsheim für bedürftige Kinder um. Dort verbringen 1947 die ersten Schüler ihre Freizeit. Nach Schließung 1953 Wiedereröffnung durch die katholische Gesamtkirchengemeinde Heilbronn im Jahr 1955.

 

Leser erzählen

Vielleicht finden sie sich auf den Fotos an bekannten hiesigen Schauplätzen wieder. Lassen Sie andere an ihren Erinnerungen teilhaben. Entweder an dieser Stelle als Kommentar, als Beitrag auf unserer Facebook-Seite, oder per E-Mail archiv@stimme.de. Die Texte sollten eine Länge von 1000 Zeichen nicht überschreiten.

Ausgesuchte Leserbeiträge veröffentlichen wir dann etwa einmal im Quartal in der Zeitung. wgl/red