Gastromeile heißt jetzt Neckarmeile

Heilbronn  Wer sich in Heilbronn in einem der vielen Lokale an der Oberen und Unteren Neckarstraße verabredet, trifft sich künftig an der Neckarmeile. Auf diesen Begriff hat sich, nach ausführlicher Diskussion, eine Jury verständigt.

Gastromeile heißt jetzt Neckarmeile
Rund 150 Vorschläge von Stimme-Lesern standen für die Jury aus Gastronomen, Händlern und Marketingexperten zur Wahl. Foto: Anna Mazur

Zur Neckarmeile kommt noch der Zusatz "zwischen den Türmen". Bisher wurde die Strecke zwischen Bollwerks- und Götzenturm einfach nur als Gastromeile bezeichnet.

Das Wort Gastromeile hat für Thomas Aurich zwar einen positiven Klang. Seit Anfang der 90er Jahre macht sich der Gastronom dafür stark, die Obere und Untere Neckarstraße zur ersten Adresse für Ausgehwillige in Heilbronn zu machen. Inzwischen gibt es 20 Lokale, Restaurants, Kneipen und Hotels beiderseits des Neckars, die Fülle an einem Fluss sei einzigartig, meint Aurich.

Das Manko: Der Gastromeile fehlt das Typische für Heilbronn. Einen guten Begriff zu finden, der eingängig ist und sich als Synonym durchsetzt, das war die Idee des Namenswettbewerbs, zu dem die Heilbronner Stimme aufgerufen hatte. Mehr als 200 Leserinnen und Leser und Nutzer von stimme.de hatten sich an dem Aufruf beteiligt und rund 150 unterschiedliche Vorschläge gemacht.

Die Idee dazu kam von einer neuen Gesellschaft, zu der sich die ansässigen Unternehmen aus Gastronomie und Handel zusammengeschlossen haben. Für deren Sprecher Aurich soll ein frischer Name auch die neue Wertigkeit der Flaniermeile widerspiegeln.

Die Teilnehmer an der Namenssuche hatten kreative und teils witzige Ideen. Einer der Favoriten für die Jury war "Neckarei", das sich aber gegen das eingängige Neckarmeile am Ende nicht durchsetzen konnte: Bei manchen löste das Wortspiel keine positiven Assoziationen aus.

Fest stand für die Jurymitglieder Anke Betzner, Annette Köberlin, Bärbel Kistner, Thomas Aurich, Florian Baasch, Prof. Günter Bernkopf, Erwin Engelhardt, Michael Lohmayer, Steffen Schoch und Prof. Markus Zeller: Eine geografische Verortung muss sein. Im Rennen waren deshalb noch Neckarlust, Neckarglück, Neckarpromenade und Neckarboulevard.

Weitere Namensvorschläge: Neckartresen, Neckartheke, Neckargenuss, Neckarschmaus, Neckarflair, Neckarlounge, Neckarkulinesse, Neckarmeter, Neckartisch, Neckarbuffet, Schmeckerle, Käthchenwalk, Schleckarmeile, Essstrand, Riviera, Rivermile und Turmmeile. kis


Kommentar hinzufügen