Direkt am Wasser gibt es Fünf-Sterne-Luxus

Tief in die Tasche gegriffen hat der Naherholungszweckverband Breitenauer See. Für 4,2 Millionen Euro wurde der Campingplatz um eine Fläche von 6,5 auf rund 16 Hektar erweitert – und modernisiert - Heute Tag der offenen Tür auf dem Gelände mit Festzeltbewirtung

Von Ulrike Kübelwirth

Großzügig präsentiert sich der als ovales Landschaftsauge angelegte, erweiterte Campingplatz. Mittelpunkt ist das neue Sanitärgebäude mit dem Piratenspielplatz.Fotos: Naherholungszweckverband Breitenauer See

Tief in die Tasche gegriffen hat der Naherholungszweckverband Breitenauer See. Für 4,2 Millionen Euro wurde der Campingplatz um eine Fläche von 6,5 auf rund 16 Hektar erweitert – und modernisiert. Den Campern stehen jetzt 300 Jahresstellplätze und 300 Ferienplätze zur Verfügung.

Entstanden sind in den vergangenen drei Jahren neue Komfortplätze mit einem besonderen Boden, der Wasser aufnimmt. Jeder Stellplatz verfügt über direkte Anschlüsse für Wasser, Abwasser und Strom. „Außerdem gibt es neue Entsorgungsstationen, an denen sich Wohnmobile ver- und entsorgen können“, erklärt Bernd Ehmann, Geschäftsführer des Naherholungszweckverbands. Stolz ist er auf die neue Großzügigkeit der Anlage, die als ovales Landschaftsauge angelegt wurde. Mit einem neuen Sanitärgebäude in der Mitte und einem großen Spielplatz unter dem Motto Pirateninsel.

Hotelstandard

Neben viel Platz spielt für die Camper auch der Komfort eine große Rolle. Dieser findet sich jetzt nicht nur auf jeder einzelnen Parzelle, sondern vor allem auch im neu gestalteten Empfangsbereich und im Sanitärgebäude, das aus vier kleineren Häusern unter einem Dach besteht, die wie alle Einrichtungen barrierefrei gestaltet sind. „Hier können wir unseren Gästen fast schon Hotelkomfort bieten. Beispielsweise mit Mietkabinen, welche die Camper für die Dauer ihres Aufenthalts buchen können.“ Neu ist auch ein Aufenthaltsraum für Campinggäste mit Fernsehgerät, Tischkicker und weiteren Spielmöglichkeiten.

Komfortabel mit jeder Menge Platz, so schätzen die Urlauber ihre Parzellen auf dem modernen Campingplatz am Breitenauer See.
Vier vollständig eingerichtete, beheizbare Ferienblockhäuser mit Bad, Küche und überdachter Terrasse vervollständigen die Bau- und Erweiterungsmaßnahme. Sie bieten Platz für zwei bis sechs Personen und können, je nach Wunsch, mit oder ohne Bettwäsche gebucht werden. Beim Bau aller neuen Gebäude wurde streng darauf geachtet, dass sich alles harmonisch ins Landschaftsbild einfügt – einschließlich der neuen, in Eigenregie vorgenommenen Bepflanzung. Rundum ein gelungenes Paket, wie Bernd Ehmann und die Camper finden. Dass der Platz seit Mai ausgebucht ist, spricht für sich. „Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Investition aufgeht. Für die Region ist sie jedenfalls eine touristische Aufwertung, da Camper auch Kaufkraft erzielen“, fügt der Zweckverbandschef hinzu.

„Schließlich ist der Breitenauer See bei Campern bekannt – nicht zuletzt wegen unseres Fünf-Sterne-Platzes, der zudem viele Umweltauszeichnungen erhalten hat“, erklärt Ehmann stolz. So kommen die Gäste nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Holland, Dänemark, der Schweiz, sogar aus Australien und Neuseeland. Und, was Ehmann noch viel wichtiger ist, „viele sind Wiederholungstäter, die uns gerne weiterempfehlen“ – ein nicht zu unterschätzender Werbefaktor.

Programm

Von 10.30 bis 18 Uhr Tag der offenen Tür auf dem Campingplatz. Weißwurstfrühstück und Festzeltbewirtung für jedermann. Hüpfburg und Kinderschminken. Weitere Infos unter www.breitenauer-see.de