Besonderer Ort der Mahnung

Besonderer Ort der Mahnung

Obersulm  Die Reichspogromnacht am 9. November 1938 war nicht das erste, bis dahin aber das sichtbarste Zeichen der Judenverfolgung im Dritten Reich. Ein Zeichen des Gedenkens, der Mahnung, setzte am Samstagabend der Freundeskreis ehemalige Synagoge Affaltrach.

Von unserem Redakteur Reto Bosch

75 Jahre "Reichskristallnacht" - von den Nazis verharmlosend so genannt - und 25 Jahre Synagogenmuseum waren für gut 100 Besucher Anlass genug, mit ihrer Präsenz selbst ein Zeichen zu setzen. "Wir gedenken heute einer unglaublich grausamen Geschichte", sagte Heinz Deininger, Vorsitzender des Freundeskreises. Die Pogromnacht sei ein weiter Schritt hin zur Vernichtung der Juden gewesen.  Beteiligt Reinhold Gall erinnerte daran, dass Leid und Unrecht in unmittelbarer