Aleviten weihen neues Gebetshaus ein

Aleviten weihen neues Gebetshaus ein

Heilbronn  In die Freude über das Kulturzentrum mischt sich Kritik am türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan und an der deutschen Politik.

Von unserem Redakteur Helmut Buchholz

Bilge Akbulut sprach aus, was die rund 250 Gäste im Saal dachten: "Das ist ein sehr besonderer, denkwürdiger Augenblick für uns." Nicht nur die Schriftführerin des Vereins "Alevitisches Kulturzentrum Heilbronn" war am Freitagabend tief bewegt, als der Geistliche der alevitischen Glaubensgemeinschaft, Zeynel Aslan, die Fürbitte sprach. Es wurde ganz still in der mehr als 300 Quadratmeter großen Halle im Böckinger Gewerbegebiet, zwölf Kerzen brannten, als der Seelsorger -