500.000 Besucher in der Experimenta

Heilbronn  Heilbronn - Das Science Center in Heilbronn erwartet noch in dieser Woche den 500.000. Besucher. Sowohl bei den Gruppenbesuchen als auch bei den überregionalen Gästen sind Steigerungen zu verzeichnen.

Heilbronn - Das Science Center Experimenta in Heilbronn erwartet noch in dieser Woche den 500.000. Besucher.

"Nach den hohen Besucherzahlen im Jahr der Eröffnung, die zum Teil auch dem Reiz des Neuen geschuldet waren, sprechen die konstant hohen Gästezahlen für die Qualität und Attraktivität des größten Science Centers Süddeutschlands", ist die Pressestelle der Experimenta überzeugt, den Grund zu kennen.

Alleine im Juli 2012 fanden knapp 18.000 Besucher den Weg in die Experimenta, die im ehemaligen Saatenspeicher Hagenbucher am Neckar untergebracht ist. Für das Betriebsjahr 2011 lag die Zahl der Gäste bei 174.415.

Sonderaustellung

Stetig wächst nach Auskunft der Experimenta auch der Anteil derer, die das Heilbronner Science Center wiederholt besuchen. Das führt man im Heilbronner Hagenbucher auf die themenbezogenen Sonderausstellungen und die kontinuierlich aktualisierten Exponate der Ausstellung zurück.

Aktuell gibt es 15 neue Exponate in den vier Themenwelten E-Werk, Werkstatt, Netzwerk und Spielwerk zu entdecken. Die derzeitige Sonderausstellung „Extreme – Leben am Limit“ ist nach Stationen in Kopenhagen, Brüssel, Wien und Lissabon erstmals in Deutschland zu sehen. Sie ist eine Expedition in die extremsten Lebensräume der Erde und zeigt Experten des Überlebens aus dem Tier- und Pflanzenreich. Die Ausstellung ist noch bis 18. November zu sehen.  

Das Science Center, das von der Dieter-Schwarz-Stiftung finanziell getragen wird, wurde im November 2009 eröffnet und arbeitet nun im dritten Betriebsjahr. red

Weitere Infos unter www.experimenta-heilbronn.de