150 Jahre Hohenlohebahn wird groß gefeiert

Region - Seit 150 Jahren verbindet die Hohenlohebahn die Menschen zwischen Heilbronn, Öhringen und Schwäbisch Hall. Das ist ein Grund zum Feiern. Höhepunkte bilden das Auftaktwochenende am 14./15. April und die Jubiläumsveranstaltung am 5. August mit jeweils zwei großen Bahnhofsfesten in Heilbronn und Öhringen.

150 Jahre Hohenlohebahn wird groß gefeiert

Die Triebwagen- und Dampflok-Sonderzüge − hier der Ulmer Spatz − halten in Heilbronn, Weinsberg, Willsbach, Bretzfeld, Öhringen, Neuenstein, Waldenburg, Wackershofen und Schwäbisch Hall-Hessental.

Foto: Thomas Wolf/www.foto-tw.de/CC BY-SA

Region - Seit 150 Jahren verbindet die Hohenlohebahn die Menschen zwischen Heilbronn, Öhringen und Schwäbisch Hall. Das ist ein Grund zum Feiern.

Höhepunkte bilden das Auftaktwochenende am 14./15. April und die Jubiläumsveranstaltung am 5. August mit jeweils zwei großen Bahnhofsfesten in Heilbronn und Öhringen. Am Mittwoch wurde das Programm, das in den kommenden Monaten immer wieder Glanzpunkte setzt, vorgestellt.

Freuen können sich Eisenbahnfreunde auf das Wochenende 14. und 15. April: Zwischen Heilbronn und Öhringen verkehrt am Samstag von 10 bis 18 Uhr im Zwei-Stunden-Takt der "Rote Heuler". Zwischen Öhringen und Schwäbisch Hall-Hessental fahren im Ein-Stunden-Takt der "Ulmer Spatz" und der "Esslinger Triebwagen".

Am Sonntag, 15. April, 10 bis 18 Uhr, sind zwischen Heilbronn und Hessental im Zwei-Stunden-Takt zwei Dampf-Sonderzüge unterwegs: Gezogen werden sie von Loks der Reihen 38 (Baujahr 1915) und 64 (Baujahr 30er Jahre). Rund um die Bahnhöfe entlang der Strecke finden zahlreiche Aktivitäten statt. jof