Lidl spendet eine Million Euro für Blauen Turm

Bad Wimpfen  Der blaue Turm in Bad Wimpfen ist akut bedroht, derzeit läuft eine große Rettungsaktion. Jetzt gab Lidl bekannt, die Sanierung des historischen Wahrzeichens zu unterstützen.

Von unserer Redaktion

Email
IMG_3711

Eine Million Euro steuert Lidl zur Sanierung des Blauen Turms bei.

Das verkündete Marin Dokozic, Geschäftsleitungsvorsitzender von Lidl Deutschland, beim Benefizkonzert zum 60. Geburtstag von Bürgermeister Claus Brechter in der evangelischen Kirche in Bad Wimpfen. Brechter hatte zugunsten des Wahrzeichens der Stauferstadt geladen. 

"Wir wollen ein klares Zeichen setzen, dass wir ein Teil von Bad Wimpfen sein wollen", sagte Dokozic. Lang anhaltender Beifall der rund 400 Gäste aus Wirtschaft und Politik war ihm sicher − und die Überraschung geglückt. Denn damit hatte der Rathauschef nicht gerechnet. "Das ist ein überwältigendes Zeichen der Verbundenheit", sagte Brechter mit Blick darauf, dass sich Lidl Deutschland in der Stauferstadt ansiedeln wird.

Zudem bekam der Jubilar die Zusage für eine Spende über 500.000 Euro von der Denkmalstiftung Baden-Württemberg. Fünf Millionen Euro an Zuschüssen stehen in Aussicht, rund 60.000 Euro sind an Spenden eingegangen. Insgesamt sind die Kosten der Sanierung des um 1200 erbauten Turms auf 6,2 Millionen Euro veranschlagt. Mit der Lidl-Million fehlen nun noch rund 840.000 Euro, denn für Notsicherung und Voruntersuchung verbleiben 700.000 Euro an Kosten bei der Stauferstadt.

Noch nicht zusammengerechnet sind die weiteren Spenden des Benefizkonzerts. 

 

360 Grad: Rettung für den Blauen Turm

Eine seiner letzten 360-Grad-Folgen drehte Chefredakteur Uwe Ralf Heer am Blauen Turm in Bad Wimpfen. In dem Video geht es auch um eine Autobahn-Großbaustelle, um Chefwechsel sowie um einen Hallenbau.