Blauer Turm wird durch Lotto-Einnahmen gefördert

_DSC7924

Bad Wimpfen  Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt die Sanierung des Wahrzeichens mit 200.000 Euro. Insgesamt kostet die Instandsetzung rund 6,2 Millionen. Durch Spenden sind bisher etwa 22.000 Euro zusammengekommen.

Von unserer Redakteurin Julia Neuert

Das Engagement der Wimpfener für ihr Wahrzeichen ist groß: Überall in den Geschäften der Stauerstadt stehen Spendendosen in Turmform und auch Kämmerer Alexander Kempf stellt seit dem Start der großen Fundraising-Kampagne zur Rettung des Blauen Turms Anfang Dezember täglich ein bis zwei Spendenquittungen aus. Davon konnte sich Marion Caspers-Merk, Geschäftsführerin von Totto-Lotto Baden-Württemberg, beim Gang durch die Altstadt selbst ein Bild machen. Gemeinsam mit Regionaldirektor Christoph