Spende statt Geschenke zum 60. Geburtstag

Schwaigern - Margot und Kurt Kümmerle überreichen 2000 Euro an "Sport- und Therapiepark" in Stetten

Schwaigern - Das Projekt "Sport- und Therapiepark" kommt an. Auch bei Margot und Kurt Kümmerle. Sie haben auf Geschenke zu ihrem 60. Geburtstag verzichtet und die Gäste stattdessen um eine Spende für den "Sport- und Therapiepark" gebeten. Das deutschlandweit einzigartige Projekt führt Kinder, die an Krebs erkrankt sind, mit gesunden Kindern zusammen. Auf neu gebauten Spielstätten können die Kinder gemeinsam Sport treiben.

Die Geburtstagsgäste zeigten sich spendabel. 2000 Euro sind zusammengekommen. Margot Kümmerle konnte den Scheck an die Vorstände Günter Zielke und Claudia Duschek überreichen. "Ein so tolles Projekt direkt vor unserer Haustür − wir waren von Anfang an begeistert", sagt Margot Kümmerle, die mit ihrem Mann die Besenwirtschaft Kümmerle in Stetten betreibt.

Die gebürtige Landshuterin hat sogar einmal in ihrer bayrischen Geburtsstadt gefeiert und dort kräftig für das Projekt gesammelt. "Unsere Gäste fanden die Idee klasse", sagt Margot Kümmerle, der sehr viel am Wohle von Kindern liegt. Wie die Spende verwendet wird, weiß Günter Zielke genau: "Wir werden das Geld für Sonnensegel und die Instandhaltung der Anlagen einsetzen. Außerdem werden spezielle Spielgeräte für die Behandlungsmethoden der Therapeuten gekauft."

Günter Zielke zeigt sich erfreut über die breite Zustimmung in der Bevölkerung und die Bereitschaft, das Projekt auch weiterhin zu unterstützen. Der Neckarsulmer Profi-Boxer Dominik Britsch ist Sportpate, und am Tag der offenen Tür am 18. September wird der Fernsehkoch Ralf Jakumeit eine Grillshow für Kinder veranstalten. jükü