Plädoyer für Kontinuität

Schwaigern  Schwaigern - Von forstlichen Modewellen hat der Forstbetrieb der Grafen zu Neipperg noch nie viel gehalten. Davon konnten sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft naturgemäße Waldwirtschaft (ANW) am Freitag ein Bild vor Ort in Schwaigern verschaffen.

Von Friedhelm Römer

Plädoyer für Kontinuität

Die Arbeitsgemeinschaft naturgemäße Waldwirtschaft machte sich im Forstbetrieb von Karl-Eugen Graf zu Neipperg (vorne links) ein Bild vor Ort.

Foto: Friedhelm Römer

Schwaigern - Von forstlichen Modewellen hat der Forstbetrieb der Grafen zu Neipperg noch nie viel gehalten. Davon konnten sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft naturgemäße Waldwirtschaft (ANW) am Freitag ein Bild vor Ort in Schwaigern verschaffen. Im Rahmen ihrer bundesweiten Tagung in Bad Rappenau standen und stehen mehrere Exkursionen auf dem Programm. Graf Karl-Eugen zu Neipperg gewährte den Besuchern einen kleinen Einblick in seinen insgesamt 900 Hektar großen Forstbetrieb am Heuchelberg. "Wir haben uns immer dem Zeitgeist widersetzt und sind damit gut gefahren, weil wir verantwortungsvoll mit den Gegebenheiten umgegangen sind", sagte Graf Neipperg.