Karnevalistischer Ausflug in Sonne

Markus Harrer übernimmt bei Prunksitzungen das Zepter

Von Ute Plückthun

Email
Karnevalistischer Ausflug in Sonne

„In Züttlingen ist es immer sehr schön.“

Hilde Mathes

Möckmühl - Unter dem Motto „Sommer, Sonne, Strand Meer“ zeigten die Züttlinger Jagsttalnarren mit einem umfangreichen Programm in zwei Prunksitzungen ihr karnevalistisches Können. Zahlreiche befreundete Gastvereine, aber auch närrisch aufgelegte Jagsttäler hatten den Weg in die Lindenhalle gefunden.

Vor allem der neue Sitzungspräsident Markus Harrer hatte es Besucherin Hilde Mathes angetan. „Der ist ein richtiges Allroundtalent“, war die Mosbacherin überzeugt. Sie kommt „bestimmt schon seit zehn Jahren hierher“, nicht zuletzt, weil die Enkelkinder Larissa und Jennifer aus Herbolzheim sich von den Jagsttalzwergen bis zu den Funky Diamonds hochgearbeitet haben, wo sie jetzt mittanzen.

Tatsächlich ist es der neue Präsident, der nicht nur durchs Programm führt, sondern auch Witze erzählt, als Redner in die Bütt steigt, das Publikum mit Liedern in die richtige Stimmung versetzt und immer wieder den Ruf „Jagsttalnarren helau“ und die auf einem Stimmungsbarometer ablesbare „Rakete“ einfordert. Unterstützt wird er von Vorgänger und Vereinschef Peter Frischbier, der im 13. Karnevalsjahr der Jagsttalnarren vorrangig hinter den Kulissen die Fäden zieht.

Fröhlich Aktivität will der Elferrat auch von den Besuchern sehen: Beim Lied vom roten Pferd oder vom Polygamie-Hamster kennen die Narren in der Halle Ablauf und Text, beim Seilspringen auf der Bühne, teilweise mit verbundenen Augen, kommen die vier „Freiwilligen“ ganz schön ins Schwitzen. Süß die kleinen Jagsttalzwerge, die in ihren blau-silber-weißen Gardekostümchen selbstbewusst auf der Bühne strahlen. Einen fröhlichen Barfußtanz, der zum Motto passt, zeigen die Girlies und verabschieden sich mit einem Sprung von der Bühne. Immer wieder sorgen auch die kräftig auf die Pauke schlagenden Züttlinger Krawallos für Stimmung. Dass die Funky Diamonds seit Pfingsten geprobt haben, hat sich gelohnt: Die Choreographie des Gardetanzes stimmt, im Gleichtakt zeigen sie viel Bein und gute Laune. Zum Schunkeln animieren die coolen Showgirls. An Eleganz und Feingliedrigkeit ist das Männerballett kaum zu überbieten: Mit Blümchen-BH und Entenmütze ausgestattet haben sie beim Lied „Alle meine Entchen“ die Lacher auf ihrer Seite.

Programm Zahlreiche Gastvereine runden das Programm ab, so Tanzmariechen Vanessa aus Hardthausen oder das Tanzpaar aus Leingarten. Ebenfalls mit von der Partie: die Allfelder Weißkopf-Garde und die Sulzbacher Garde, die auch ganz ohne Trainerin hervorragende Leistungen bietet. Auch wenn sich die gegenseitige Ordensverleihung etwas langwierig gestaltet und die Hälfte des Publikums unbeschäftigt lässt, sind die Besucher am Ende zufrieden. So auch Hilde Mathes: „In Züttlingen ist es immer sehr schön.“