Dunkle Schauplätze im Mittelalter: Armsündersteige und Götzenturm

Serie: Noch Fragen?  Verbannung, Folter, Feuertod: Für unsere Serie "Noch Fragen?" haben wir nachgeforscht, wie Straftäter im Mittelalter bestraft wurden. Die Geschichte über Härte und grausame Strafen steht zur Abstimmung als beste "Noch Fragen?"-Geschichte des Jahres 2017.

Von Torsten Büchele

Bis zum Jahresende können Sie entscheiden, aus welcher Leserfrage in diesem Jahr die beste Geschichte entstanden ist. Hier finden Sie alle Themen, die zur Wahl stehen. Jeden Tag stellen wir eine Geschichte vor. Stimmen Sie jetzt ab für Ihre Lieblingsfrage. Mehr zur Serie: www.stimme.de/noch-fragen

 

 

 


Auge um Auge, Zahn um Zahn: Diese archaische Auffassung von Gerechtigkeit bestimmte bis zum Ende des Mittelalters das Rechtsverständnis der Bevölkerung - auch in Heilbronn. Brandstifter landeten auf dem Scheiterhaufen, Mörder auf Rad und Galgen. Abschreckung war Programm.

In unserer Serie „Noch Fragen?“ gehen wir Fragen unserer Leser nach. Wie Menschen im Mittelalter für ihre Missetaten bestraft wurden, wollte Wolfgang Krämer aus Heilbronn wissen. "Viel von der Heilbronner Geschichte ist im Krieg verloren gegangen", weiß der Geschichtsbegeisterte.

Geschichte lebt im Stadtbild weiter

Im Stadtbild ist sie jedoch teilweise bis heute präsent: Der Straßenname "Armsündersteige" und der Galgenberg in Heilbronn weisen auf blutige Hinrichtungen vergangener Tage hin. Leider gebe es an diesen Stellen keine Infotafeln, die auf die Bedeutung der Örtlichkeiten hinweisen, so Krämer. Da sieht der 59-jährige Verbesserungsmöglichkeiten, um das touristische Potential und das geschichtliche Erbe der Stadt zu heben.

Wir haben uns im Stadtarchiv Heilbronn und beim Mittelalterlichen Kriminalmuseum in Rothenburg ob der Tauber schlau gemacht - und nun unsere eigenen virtuellen Hinweisschilder angefertigt. Im Scrollytelling erfahren Sie, an welchem Heilbronner Ort sich im Mittelalter was abgespielt hat. Zum Start klicken Sie auf "Pageflow starten".

 

 

 

 

Was wollen Sie wissen? Stellen Sie uns hier Ihre Frage zur Region