Mangoldfilme zeigen Alt-Heilbronn vor seiner Zerstörung

Heilbronn  Heilbronn in bewegten Bildern – das mag zunächst nichts Besonderes sein. Wenn die Bilder aber aus den 1920er bis 1970er Jahren stammen, ist es das durchaus.

 

Heilbronn in bewegten Bildern – das mag zunächst nichts Besonderes sein. Wenn die Bilder aber aus den 1920er bis 1970er Jahren stammen, ist es das durchaus. Ob Impressionen von einer Bootsausfahrt auf dem Neckar, einem Amateurfußballspiel oder einem Militäraufmarsch – dokumentiert sind viele große und kleine Ereignisse der Stadtgeschichte, Zerstörung und Wiederaufbau, gute und schlechte Zeiten der Stadt am Neckar. 

Das Stuttgarter Haus des Dokumentarfilms hat die Filmreise produziert und die Filmaufnahmen der Heilbronner Stimme zur Verfügung gestellt. Von Stimme.tv wurde das Material aufbereitet, mit Standbildern vervollständigt und mit einem Text hinterlegt.