Bonjour DDR! - Frankreich und der Osten

ARTE, 02.07.2013, 22:00:00

Von (c) teleschau - der mediendienst (teleschau - der mediendienst)

Bonjour DDR! - Frankreich und der Osten
Ein Land, so fern - so nah. Frankreich und die DDR: Propagandabild in der Nähe des Berliner Fernsehturms. MDR / Heimatfilm
Es kam nicht von ungefähr, dass der DDR-Staatschef Erich Honecker in den 80er-Jahren einen Citroën fuhr - die Beziehungen zwischen der DDR und Frankreich gingen auf eine lange Tradition zurück. Wäre die Mauer nicht gefallen, so könnten beide Länder in diesem Jahr das 40-jährige Bestehen diplomatischer Beziehungen feiern. Bereits in den 50er-Jahren begannen französische Gewerkschaften einen regelmäßigen Jugendaustausch und organisierten Ferienreisen in die DDR. Bei einer dieser Reisen lernten sich auch die Französin Claudine und der Thüringer Detlef kennen - und lieben. Doch ihre Liebe hatte keine Chance, eine Reise nach Frankreich wurde Detlef nie gewährt. Erst viele Jahre nach der Wende sahen sie sich wieder. Die Liebe und der Citroën - sie sind zwei Seiten einer denkwürdigen Beziehung, wie die Dokumentation "Bonjour DDR!" von Hans Sparschuh und Rainer Burmeister bei ARTE (Erstausstrahlung) zeigt.

Titel Bonjour DDR! - Frankreich und der Osten
Sendedatum 02.07.2013
Sendezeit 22:00:00
Sender ARTE
Produzent MDR

weiterführende Links:


Bonjour DDR! - Frankreich und der Osten
Eine Nähe zu Frankreich: Alte DDR-Schulbücher für den Französischunterricht. MDR / Heimatfilm
Bonjour DDR! - Frankreich und der Osten
Gedenkstein der Résistance im elsässischen Allassac. MDR / Heimatfilm
Bonjour DDR! - Frankreich und der Osten
Das war Erich Honeckers Staatskarosse in den 80er-Jahren: ein Citroën CX Prestige. MDR / Heimatfilm