Optik-Konzern Carl Zeiss investiert an seinem Gründungsort

Oberkochen/Jena (dpa)  Der baden-württembergische Optik- und Elektronikkonzern Carl Zeiss aus Oberkochen will an seinem Gründungsort in Jena kräftig investieren. Über das Großprojekt will Vorstandschef Michael Kaschke heute in der Thüringer Industriestadt informieren. Es soll um Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe gehen, wie es im Vorfeld hieß.

Carl Zeiss
Eine Linse mit dem Schriftzug «Zeiss». Foto: Sebastian Kahnert/Archiv

In Jena unterhält die Carl Zeiss AG mehrere Tochterunternehmen mit Verantwortung für weltweite Geschäfte. Es handelt sich um die Mikroskopie, die optische Medizintechnik sowie das Planetariumsgeschäft. Zeiss hat mehr als 2000 Beschäftigte in Jena. Die Carl Zeiss Meditec AG (Jena) ist das umsatzstärkste börsennotierte Unternehmen in Thüringen.