Welche Verbindung hatte das NSU-Terrortrio nach Heilbronn?

Stuttgart/Heilbronn  Der NSU-Ausschuss im Landtag will am Montag untersuchen, ob es im Südwesten ein Unterstützerumfeld der Neonazis Mundlos, Böhnhardt und Zschäpe gab.

Von unserer Redaktion

Welche Verbindung hatte das NSU-Terrortrio nach Baden-Württemberg und Heilbronn? Die Bundesanwaltschaft macht die Neonazis Uwe Böhnhardt,  Uwe Mundlos und die in München angeklagte Beate Zschäpe für neun Morde an Migranten in  ganz Deutschland und den Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter 2007 in Heilbronn  verantwortlich. Der NSU-Ausschuss des Stuttgarter Landtags will mögliche Bezüge des Terrortrios ins Ländle finden.

Darum vernimmt der Ausschuss am Montag mehrere Zeugen, die früher oder noch aktuell zu der rechtsextremen Szene in Stuttgart, Ludwigsburg und Heilbronn zugerechnet werden.

Der Zeuge aus Heilbronn soll Ex-Pressesprecher der Jugendorganisation der NPD in der Käthchenstadt gewesen sein.