NHL: Greiss und Seidenberg unterliegen mit New York

Columbus (dpa)  Eishockey-Nationaltorhüter Thomas Greiss hat zum Saisonauftakt in der NHL einen rabenschwarzen Tag erwischt. Bei der 0:5-Niederlage der New York Islanders gegen die Columbus Blue Jackets wurde der 31-Jährige bereits während des zweiten Drittels aus dem Spiel genommen.

Thomas Greiss
Goalie Thomas Greiss steht bei den New York Islanders unter Vertrag. Foto: Del Mecum

Der gebürtige Füssener konnte nur 21 von 26 Schüssen auf seinen Kasten abwehren. Der Slowake Jaroslav Halak ersetzte den Deutschen nach knapp 32 Spielminuten im Tor der Islanders.

Columbus-Flügelspieler Sonny Milano erzielte nach nur 67 Sekunden die Führung der Gastgeber. Cam Atkinson (12.), Ryan Murray (27.), Zach Werenski (31.) und Pierre-Luc Dubois (32.) sorgten für die weiteren Treffer der Blue Jackets. Greiss Teamkollege Dennis Seidenberg stand bei drei der fünf Gegentreffer als Verteidiger auf dem Eis.

Blue-Jackets-Schlussmann Sergei Bobrovsky, der im vergangenen Jahr zum besten Torhüter der NHL gekürt wurde, parierte alle 26 Schüsse der Gäste auf dem Weg zu seinem ersten Shutout der neuen Saison.