Zehnkämpfer vor dem 1500-Meter-Lauf

Leichtathletik-WM  Ist für Rico Freimuth vom SV Halle der Titelgewinn im Zehnkampf bei der Leichtathletik-WM noch möglich? Vor dem abschließenden Lauf ist der Rückstand auf den Franzosen Kevin Mayer angewachsen.

Von dpa

Leichtathletik - WM
Bronze für Kai Kazmirek (l) und Silber Rico Freimuth beim Zehnkampf in London. Foto: Bernd Thissen

Nach acht Disziplinen liegt Freimuth mit 7121 Punkten 116 Zähler hinter dem favorisierten Mayer. Auf dem Bronzerang rückte nach dem Stabhochsprung der Olympia-Vierte Kai Kazmirek von der LG Rhein-Wied mit 7021 Punkten. Der letzte und einzige WM-Sieg eines deutschen Zehnkämpfers liegt 30 Jahre zurück: 1987 konnte der frühere DDR-Athlet Torsten Voss WM-Gold holen.

Update nach dpa-Informationen:

Vor dem abschließenden 1500-Meter-Lauf stehen die deutschen Zehnkämpfer Rico Freimuth und Kai Kazmirek auf dem zweiten und dritten Platz. Demnach dürfte der WM-Titel nach dem Speerwerfen ziemlich sicher an Kevin Mayer (Frankreich) gehen. Er führt nach neun Disziplinen mit 8067 Punkten. Der 1500-Meter-Lauf beginnt um 21.45 Uhr (MESZ).