Glänzende Vorstellung von Nicolai Bay

Schach  Schach - Im Amateurturnier bis DWZ 2000 spielte der 14-jährige Nicolai Bay vom SC Eppingen überragend auf und belegte mit 4,5 Punkten den sechsten Platz. Sieger wurde Faruk Osmanovic (Bad Wimpfen) mit 5,0 Punkten. Er brachte Bay in der Startrunde die einzige Niederlage bei.

Von Dietmar Gebhard

Glänzende Vorstellung von Nicolai Bay
Es ist ein weites Feld, dieses Spiel namens Schach. In Birkenfeld fand nun der 85. badische Schachkongress statt − mit Eppinger Beteiligung.Foto: Archiv/Krüger

Schach - "Viele Hunde sind des Hasen Tod", heißt es im Sprichwort. Soweit ist es beim badischen Schachkongress, der in 85. Auflage in Birkenfeld bei Pforzheim am Sonntag zu Ende ging, noch nicht gekommen. Aber die Konkurrenz der unzähligen Open-Turniere im In- und Ausland hat dem Traditionsturnier doch stark zugesetzt. In Birkenfeld gingen gerade mal 142 Spieler an den Start − verglichen mit den Rekordzahlen in Heidelberg-Kirchheim 1982 (520 Teilnehmer) und Eppingen 1988 (493 Teilnehmer) äußerst bescheiden. Im Meisterturnier, das immerhin die Qualifikationsebene für die deutsche Meisterschaft darstellt, waren es gerade mal 18 Spieler. Auch Zugeständnisse an den Zeitgeist (Verkürzung der Turnierdauer durch tägliche Doppelrunden, Öffnung der Turniere für Spieler anderer Landesverbände und Föderationen) haben wenig gefruchtet.

Verbesserung

Der SC Eppingen hat seinen Beitrag zum Gelingen am Ende noch geleistet. Neben dem allgegenwärtigen Rudolf Striebich im Seniorenturnier hatten sich kurzfristig noch SCE-Sportchef Jonas Reimold sowie Nicolai Bay im Amateurturnier bis DWZ 2000 und Tobias Hermann im Amateurturnier bis DWZ 1800 eingeschrieben.

Rudolf Striebich belegte bei den Senioren (27 Teilnehmer, neun Runden) mit 5,5 Punkten den siebten Platz und wird sich nach einer vorläufigen Auswertung deutlich verbessern. Seniorenmeister wurde Fedor Dushatskiy (Hockenheim) mit 7,0 Punkten. Das Meisterturnier (18 Teilnehmer, neun Runden) gewann Großmeister Vyacheslav Ikonnikov (Bad Mergentheim) mit totalen 9,0 Punkten aus neun Partien. An der deutschen Meisterschaft darf er als Russe nicht mitspielen. Die beiden badischen Tickets gehen an die Nächstplatzierten FM Christoph Schild (Freiburg) und Tomislav Bodrozic (Birkenfeld).

Im Amateurturnier bis DWZ 2000 (24 Teilnehmer, sieben Runden) spielte der 14-jährige Eppinger Nicolai Bay überragend auf und belegte mit 4,5 Punkten den sechsten Platz. Sieger wurde Faruk Osmanovic (Bad Wimpfen) mit 5,0 Punkten. Er brachte Bay in der Startrunde die einzige Niederlage bei. Nicolai Bay wird sich nach einer vorläufigen Auswertung um fast 100 Punkte verbessern. Er war Letzter der Startrangliste gewesen.

Formbarometer

SCE-Sportchef Jonas Reimold, Trainer des Jungtalents, freute sich über Bays Leistung. Mit seinem eigenen Abschneiden im gleichen Turnier (4,0 Punkte und Platz zehn) war er hingegen gar nicht zufrieden. Im Amateurturnier bis DWZ 1800 (21 Teilnehmer, sieben Runden) kam der 14-jährige Tobias Hermann (SC Eppingen) mit 3,5 Punkten auf Platz 14.

Die beiden Asse des Eppinger U16-Teams wollten sich für die baden-württembergische Meisterschaft vom 28. bis 30. Juni in Rottweil in Form bringen. Das sollte gelungen sein.