Berrer gewinnt zum dritten Mal in Talheim

Heilbronn  Heilbronn - Der 32-Jährige Tennisprofi Michael Berrer aus Stuttgart hat bei den Heilbronn Open in Talheim gewonnen. Felix Rauch siegte bei den Junioren, Johan Brunstrom und Raven Klaasen entschieden das Doppel für sich.

 

Heilbronn - Der Tennisprofi Michael Berrer aus Stuttgart hat das mit 125.000 Euro dotierte Challenger-Turnier Heilbronn Open gewonnen. Der 32-Jährige bezwang im Finale am Sonntag den deutschen Meister Jan-Lennard Struff in zwei Sätzen mit 7:5, 6:3.

Nach seinen Erfolgen von 2007 und 2010 ist Berrer damit der erste Spieler, der den Titel im Tennis-Center Talheim zum dritten Mal holte. Im Halbfinale am Samstag hatte er sich gegen den top-gesetzten Franzosen Paul-Henri Mathieu durchgesetzt, der wegen Problemen am Bein im zweiten Satz aufgeben musste. Struff war durch einen Zweisatz-Sieg über den Belgier Olivier Rochus ins Finale eingezogen.

Weitere Open-Sieger

Schon am Mittag siegten der Schwede Johan Brunstrom und Raven Klaasen (Südafrika) im Doppel der Heilbronn Open. Jordan Kerr (Australien) und Andreas Siljestrom (Schweden) unterlagen in einer Achterbahnfahrt 3:6, 6:0, 10:12. Im Vorjahr war Brunstrom mit dem Dänen Frederik Nielsen erfolgreich gewesen.

Felix Rauch vom Braunschweiger TC gewann zuvor das Finale des Junior-Challenger-Cups im Tennis-Center Talheim gewonnen. Er schlug Dominik Böhler (TC Tachenberg) 6:1, 6:2.

Berrer weltweit die Nummer 135

Heilbronn-Open-Sieger Berrer ist derzeit Nummer 135 der Welt (Top: 42, Mai 2010). Er trainiert seit kurzem bei Top Tennis Kemnat in Ostfildern. Berrer: "Das ist sensationell. Ich bin mit dem Team zusammen aufgewachsen, arbeite nun mit meinen Kindheitstenniskumpels." red/dpa