Trainersuche beendet: Pascal Morgant kommt zum Handball-Bundesligisten Neckarsulm

Die Spatzen pfiffen es bereits seit Tagen von den Dächern, jetzt ist es sicher, wenn auch noch nicht offiziell: Pascal Morgant wechselt von den Schwaben Hornets aus Nellingen zum Bundesliga-Konkurrenten nach Neckarsulm.

Trainersuche beendet: Pascal Morgant kommt zum Handball-Bundesligisten Neckarsulm

Pascal Morgant

Foto: imago

 

Die Spatzen pfiffen es bereits seit Tagen von den Dächern, jetzt ist es sicher, wenn auch noch nicht offiziell: Pascal Morgant wechselt von den Schwaben Hornets aus Nellingen zum Bundesliga-Konkurrenten nach Neckarsulm. Der 42-Jährige hat bei der Sport-Union einen Zweijahresvertrag von der Saison 2018/2019 an unterschrieben.

Zu früh verkündet

Das hat der TV Nellingen jedenfalls gestern auf seiner Facebook-Seite verkündet - offenbar versehentlich, aber einen Tag zu früh. Nach kurzer Zeit war der Post wieder von der Seite verschwunden. "Wir werden uns erst am Dienstag offiziell dazu äußern", sagte Neckarsulms Pressesprecher Sascha Göttler. Offenbar war dieser Termin zwischen beiden Vereinen vereinbart. Nun verriet Nellingen die Nachricht einen Tag zu früh.

Nummer eins auf der Wunschliste

Pascal Morgant stand schon längere Zeit ganz oben auf der Wunschliste der Sport-Union. Vergangene Woche ist bereits der Wechsel von Louisa Wolf aus Nellingen nach Neckarsulm bekannt gegeben worden. Die 23-Jährige hat bereits von 2014 bis 2016 im Unterland gespielt.

Mit der Personalie Pascal Morgant einher geht wohl auch die Trennung vom bisherigen Sportlichen Leiter Emir Hadzimuhamedovic zum Saisonende. Aus gut informierten Kreisen war zu vernehmen, dass die Sport-Union bereits auf der Suche nach einem Nachfolger sein soll. Offenbar soll die Verantwortung von der nächsten Saison an auf mehreren Schultern verteilt werden.

Erst zu Beginn dieser Spielzeit war Emir Hadzimuhamedovic mit allen Freiheiten ausgestattet worden und fungierte bis Anfang des Jahres in Personalunion als Trainer und Manager.